Hot Stories

Scheidung von Donald Trump: Die wahre Absicht von Melania

Von Jenny am Mittwoch, 20. Januar 2021 um 11:23 Uhr

Nicht mehr lange wird Donald Trump der Präsident der Vereinigten Staaten sein. Ob er sich dafür aber weiterhin als Melania Ehemann bezeichnen wird – darauf haben wir die Antwort und kennen ihre wahren Absichten.

Der heutige Tag wirft für den machtgierigen Donald Trump gewiss ein schwerer werden, denn er verlässt das Amt des US-amerikanischen Präsidenten und sein Nachfolger Joe Biden wird seinen Platz als Oberbefehlshaber der Vereinigten Staaten einnehmen. Wie es für den Immobilienmogul nun weitergeht, darüber wird schon längst spekuliert. Auch seine Ehe mit Gattin Melania Trump rückt diesbezüglich mehr und mehr in den Fokus und so wirft das Verhältnis der beiden, welches von der Öffentlichkeit nie als besonders innig wahrgenommen wurde, die Frage auf, ob es nach dem Aus für Trump als Präsident auch zum Ende der Beziehung kommen könnte und eine bittere dritte Scheidung dem 74- Jährigen bevorsteht.

Mehr zu den Trumps gibt es hier:

Melania und Donald Trump: Die Wahrheit über ihre Ehe

Wenn eine außenstehende Person wissen kann, wie es um die Ehe von Donald und Melania Trump steht, dann ist es die Journalistin der "Washigton Post" Mary Jordan. Sie veröffentlichte im vergangenen Jahr das Buch "The Art of Her Deal: The Untold Story of Melania Trump", welches ihr für ca. 14 Euro bei Amazon bestellen könnt, und zeichnete damit ein ganz anderes Bild als das einer oberflächlichen Schönheit, die unter ihrem machtgierigen und knallharten Ehemann steht. Vielmehr sieht die Autorin eine Ähnlichkeit zwischen der Slowenin und ihrem Gatten, die beide "unabhängig, ehrgeizig, imagebewusst, unsentimental und vorsichtig gegenüber denen außerhalb ihres inneren Kreises" sind. Dabei ist Melania keinesfalls eine Frau ohne Meinung, sondern für Donald Trump vor allem ein loyaler Gefährte, der ihm selbst nach seinem angeblichen Seitensprung mit einem Porno-Star im Jahr 2006 und damit kurz nach der Heirat der zwei den Rücken stärkte. Ihre Integrität, die sie während seiner Amtszeit immer wieder bewies, belohnte Donald 2018 mit der Überarbeitung des Ehevertrages zugunsten Melanias und dem gemeinsamen Sohn Barron.

© Getty Images

Diese Macht hat Melania auf ihren Mann Donald

Welche Macht Melania auf den Präsidenten und seine Entscheidungen hat, wurde auch in seiner Politik deutlich. Nachdem Trump 2018 aufgrund illegaler Einwanderung Eltern von ihren Kindern trennte und Melania sich die von ihrem Mann verschuldete Situation vor Ort anschaute, erklärte sie dem TV-Sender ABC: "Ja, und ich habe es ihn wissen lassen. Ich sagte ihm, dass das nicht hinnehmbar ist." Dass Melania dem Immobilienmogul Kontra gibt und dennoch hinter dem 74-Jährigen steht, weiß dieser offenbar sogar zu schätzen und verabschiedete sich am vergangenen Dienstag mit den Worten, er fühle eine "überwältigende Dankbarkeit für die Liebe und Unterstützung unserer spektakulären First Lady Melania" von seinem Amt. Nach einer baldigen Scheidung samt Rosenkrieg klingt das nicht für uns...

Hier findet ihr weitere News:

Hinweis der Redaktion: Dieser Artikel enthält unter anderem Produkt-Empfehlungen. Bei der Auswahl der Produkte sind wir frei von der Einflussnahme Dritter. Für eine Vermittlung über unsere Affiliate-Links erhalten wir bei getätigtem Kauf oder Vermittlung eine Provision vom betreffenden Dienstleister/Online-Shop, mit deren Hilfe wir weiterhin unabhängigen Journalismus anbieten können.