Hot Stories

Schönheitskönigin verliert Krone wegen falscher Haarfarbe

Von GRAZIA am Mittwoch, 11. August 2010 um 10:39 Uhr

"Sie wird es nicht weit bringen in dieser Welt": Weil Olivia O'Neil nach der Krönung zu Miss Teen Whanganui zu ihrer Naturhaarfarbe zurückgekehrt war, musste sie ihre Krone abgeben.

Als die 15-jährige Olivia O'Neil in Neuseeland zur Miss Teen Whanganui gewählt wurde, war sie überglücklich. Sie wunderte sich zwar über die Tipps der Schönheitsorganisation ("Trag immer viel Make Up", "Mach jeden Abend 20 Sit-Ups"), aber trotzdem: Sie trug ihre Krone mit Stolz und veröffentlichte ihre Fotos auch auf ihrer Facebook-Seite.

Doch genau die wurde der jungen Schönheitskönigin jetzt zum Verhängnis. Als die Direktorin der Organisation Barbara Osbourne aktuelle Fotos von Olivia auf der Social Network-Seite entdeckte, kommentierte sie diese wie folgt: "Bitte sag mir, dass das eine Perücke ist!"

Olivia hatte ihre Krone als Blondine gewonnen, war aber mittlerweile wieder zu ihrer Naturhaarfarbe - brünett - zurückgekehrt. "Ich hoffe, das ist eine Perücke, ich krieg sonst einen Herzinfarkt!", kommentierte Osbourne die Fotos.

"Wenn ich meine Haare nicht tragen darf, wie ich will, sind Schönheitswettbewerbe vielleicht doch nicht das Richtige für mich", konterte die 15-Jährige - und musste prompt ihre Krone abgeben.

"Sie wird es nicht weit bringen in dieser Welt", kommentierte Barbara Osbourne die überraschend reife Reaktion der Teenage Beauty-Queen.

Wir glauben, Olivia wird es sehr weit bringen in dieser Welt. Vor allem, seit sie beschlossen hat, dass die Schönheitsindustrie nichts für sie ist. Sie trägt ihre Haare nach wie vor braun.