Hot Stories

Sehen, stauen, erleben: Hermès lädt zum Festival des Métiers

Von GRAZIA am Montag, 9. Juli 2012 um 15:46 Uhr

Wie entsteht eigentlich eines der legendären Seidencarrés von Hermès? Wie lange braucht einer der Handwerker des Traditionshauses um eine Kelly-Bag herzustellen und wieso tickt eine Hermès-Uhr immer richtig? All diese Fragen werden jetzt beantwortet …

Attention, ähm, aufgepasst: Alle, die in München wohnen oder in der Woche vom 13. bis 18. Juli 2012 in der bayrischen Hauptstatdt sind sollten sich dieses Fashion-Event nicht entgehen lassen!

In diesen fünf Tagen zeigen die Handwerker des Traditionshauses Hermès wie fingerfertig sie sind.

Als Besucher kann man zusehen, wie eine der legendären Taschen gefertigt wird, die wunderschönen Seidencarrés gefärbt werden und das fragile Porzellan von Hand bemalt wird.

Allen Handwerkern steht ein Dolmetscher zur Seite. Das Motto, 'Wer, wie was, wieso, weshalb, warum – wer nicht fragt, bleibt dumm' zählt hier also zu 100 Prozent.

Ach ja, und wo wir gerade bei 100 Prozent sind: Das ganze Spektakel ist komplett kostenlos und findet im Terrassensaal im Haus der Kunst in der Prinzregentenstraße 1 in München täglich von 12 bis 20 Uhr statt.

A bientôt – man sieht sich dort!