Hot Stories

Sein letzter Tag im Weißen Haus: Goodbye Präsident Obama

Von Martyna am Donnerstag, 19. Januar 2017 um 18:03 Uhr

Acht Jahre können wie im Flug vergehen, besonders wenn man Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika ist. Die Obamas machen sich nun bereit für den Auszug aus dem Weißen Haus, um Platz für Donald Trump zu machen. 

Egal welche politische Einstellung man hat, die Obamas werden, neben den Kennedys, als einer der wohl sympathischsten "First Families" in die Geschichte eingehen. Barack, als begnadigter Redner, Mutmacher und charismatischer Leader mit seiner sanften und trotzdem starken Ehefrau Michelle gefiehl den meisten Amerikanern sehr als Regierungspaar. Seine Zustimmungsrate lag im Oktober 2016 nach einem Report von CNN/ORC bei über 55 Prozent. Nun ist die achtjährige Regierungsperiode der Demokraten vorüber und ab dem 20. Januar wird das Weiße Haus vom 45. Präsidenten der Vereinigten Staaten von Amerika, Donald J. Trump, bewohnt. Seine Ehefrau Melania wird mit Sohnemann Barron vorerst in New York leben. 

Michelle Obama verabschiedet sich vom Weißen Haus 

Und auch die First Lady, Michelle Obama, hat mit ihren Projekten, wie die Wichtigkeit der gesunden und ausgewogenen Ernährung von Kindern, das Herz vieler Amerikaner gewonnen. Nun bereitet sich das Paar auf den Auszug aus dem Weißen Haus vor. In diesem Kontext teilte die First Lady ein Video auf ihrem Twitter-Account von ihrem letzten Spaziergang durch die Räume des Regierungsgebäudes. Außerdem gab es dieses rührende Foto des Paares, wie sie Arm in Arm auf dem Balkon stehen und auf das Washington Monument blicken. Die modebewusste Michelle trägt dabei ein traumhaftes, gestreiftes Oberteil mit Trompetenärmeln. 

Nach der 2. Amtszeit des ersten afroamerikanischen Präsidenten der USA werden sich die Obamas nicht weit von ihrer früheren Residenz entfernen. Das neue Anwesen liegt nur wenige Kilometer außerhalb von Washington D.C., in einer Wohnsiedlung in Kalorama. Damit ist Barack Obama der erste Ex-Präsident, der nach seiner Zeit im Amt in der Regierungsmetropole wohnen bleibt. Ob das bedeutet, dass er aktiv in der Politik bleiben wird? Wir sind gespannt und sagen "Goodbye Mr. President."