Hot Stories

"Selling Sunset"-Star Chrishell Stause: "Ich arbeite daran"

Von Hannah am Montag, 10. Januar 2022 um 09:19 Uhr

"Selling Sunset"-Star Chrishell Stause wird immer wieder via Social Media kritisiert und dabei geht es oftmals um ihre Persönlichkeit. Die 40-Jährige lässt sich davon allerdings nicht unterkriegen, will allerdings eine Sache zukünftig ändern...

Vor einigen Wochen erschien auf Netflix die vierte Staffel der Realityshow "Selling Sunset" und schon jetzt können wir die neuen Folgen, welche voraussichtlich im März erscheinen, kaum abwarten. In der Serie geht es um jede Menge Luxus, die schönsten Immobilien von Los Angeles und vor allem das Leben der Makler*innen, welche bei der "Oppenheim Group" beschäftigt sind. Dabei ecken vor allem die Protagonistinnen immer wieder aneinander und sorgen damit für ordentlich Unterhaltung. Seit der ersten Staffel mit dabei ist Chrishell Stause, die bis vor Kurzen mit ihrem Boss Jason Oppenheim zusammen war. Die Trennung der beiden sorgte für eine Menge Schlagzeilen und wieder einmal wurde deutlich, welche Schattenseiten das Leben in der Öffentlichkeit mit sich bringt. Ständig muss sich die 40-Jährige in den sozialen Medien mit heftiger Kritik auseinandersetzen, doch ihre Reaktion darauf ist bewundernswert und selbstreflektiert...

Chrishell Stause nimmt fiese Kommentare mit Humor

Auf Twitter schrieb der "Selling Sunset"-Star vor Kurzem ganz offen und ehrlich eine Reaktion auf zahlreiche Kommentare, in denen sie für ihre Persönlichkeit kritisiert wurde: "Wenn Leute 'Selling Sunset' sehen und sich über meine Persönlichkeit aufregen: Ehrlich gesagt, tue ich das auch." Dabei meint sie, dass sie oft, sobald eine Kamera angeht das Gefühl hat "ON" sein zu müssen und dabei etwas überdreht rüberkommen kann. Daran will sie in Zukunft arbeiten und gelassener werden in dieser Hinsicht. "Aber Girl, entspann dich einfach", hieß es außerdem in ihrem Post, wodurch die Maklerin deutlich macht, dass man nicht immer alles zu ernst nehmen sollte. Aus ähnlichen Situation ist bereits bekannt, dass sie mit Online-Kritikern mit relativer Leichtigkeit umgeht und einigen Kommentaren gerne mal widerspricht, anstatt alles hinzunehmen. Gegenüber dem "PEOPLE" Magazin schilderte die 40-Jährige in der Vergangenheit: "Ehrlich gesagt, finde ich diese Dinge in diesem Moment unterhaltsam. Zugegeben, ich mache das schon eine Weile, also dauert es eine Weile, bis man an diesen Punkt kommt. Aber es ist einfach lustig, wenn sich jemand so sehr über das Leben eines Fremden aufregt, dass es seinen Tag ruiniert hat."