Hot Stories

Sex-Geständnisse von Zoë Saldaña

Von Claudia am Montag, 12. Mai 2014 um 09:39 Uhr
Puh! Während einer Radio-Morning-Show wurde den Anwesenden sicher unglaublich heiß. Denn Zoë Saldaña (35) zeigte sich ziemlich offen und sprach über den verrücktesten Ort, an dem sie jemals Sex hatte. Und was sie über ihre Vorlieben verriet, bringt nicht nur unsere männlichen Kollegen zum Schwitzen.

In der US-Radio-Show "Sway in the Morning" schien sich Zoë Saldaña ziemlich wohl zu fühlen. Denn die Schauspielern plauderte ungezwungen über ihr, wie sie selber sagte, ungewöhnliches Sexleben. 

Dabei kann es schon mal passieren, dass die 35-Jährige sich in einem FLugzeug oder in einem Zug vergnügt. Auf die Frage hin, was der verrückteste Ort war, an dem sie jemals Sex hatte antwortete die US-Amerikanerin spontan, dass sie Mitglied im "Mile-High Club" sei. Dieser Begriff bezeichnet Menschen, die gerne in einem sich in der Luft befindlichen Flugzeug Geschlechtsverkehr haben. 

Sie hatte Sex in einem Zug

Doch damit nicht genug. Zoë erzählte weiter, dass der ungewöhnlichste Ort, an dem sie es bisher getan hat, mit Abstand wohl ein Zug war: „Es gibt einen Zug von Coney Island zurück nach New York City und ich hatte Sex in dem Raum zwischen zwei Waggons." Wow, die "Avatar-Darstellerin" scheint in Sachen Sex wirklich sehr, sehr offen zu sein. 

Doch eines verriet sie im Interview auch: Die Zeiten, in denen sie sich im "Mile-High Club" wirklich auslebte sind inzwischen wieder vorbei. Seit ihrer Hochzeit mit dem italienischen Schauspieler Marco Perego, würde sie es natürlich nur noch mit ihm und dort tun, wo auch er sich wohlfühle. 

Nach diesem Interview dürften Perego sicher viele Männer beneiden...