Hot Stories

Du glaubst, du willst deinen Ex zurück? Das solltest du jetzt tun!

Von Frederika am Montag, 16. April 2018 um 19:56 Uhr

Eure Trennung bereitet dir immer noch Herzschmerz und du kommst einfach nicht über ihn hinweg? Wenn du ihn wirklich zurückwillst, solltest du diese Dinge beachten…

Alles beginnt wie im Film, ihr seid total verliebt und du würdest alles für ihn tun – bis plötzlich der Alltag einkehrt, ihr euch tierisch streitet oder sich eure Wege einfach trennen. Egal, was der Grund dafür war: Eine Trennung zählt zu den schwersten Zeiten im Leben und kann doch eine der lehrreichsten sein – sobald die schlimmste Phase überstanden ist. Erst musst du dich allerdings durch Liebeskummer plagen und hast plötzlich nur noch die schönen Momente eurer Beziehung im Kopf – du beginnst, deinen Ex-Partner zu vermissen und fragst dich, ob du einen Fehler gemacht hast. Du hast das Gefühl, ihr habt nicht alles geklärt, das letzte Wort ist noch nicht gesprochen. Mitten im Chaos all dieser Eindrücke versuchst du eine Entscheidung zu treffen, die logisch ist, doch kurz nach einer Trennung ist das gar nicht so einfach. Wenn du aber wirklich glaubst, dass du deinen Ex zurückwillst, könnten dir diese Hinweise sicher helfen…

Erinnere dich an den Grund für eure Trennung

Wenn du deinen Ex vermisst, ist dies oft das Gefühl, das im Mittelpunkt steht. Wut, Trauer oder Enttäuschung über eure Trennung und den Grund, der dahinter steckt, geraten dabei oft in den Hintergrund. Doch eure Wege werden sich nicht ohne Grund getrennt haben, und es ist wichtig, sich darüber im Klaren zu sein. Was genau ist schiefgegangen? Was hat euch aneinander gestört? Hast du seit dem Breakup eine Lösung für eure Probleme gefunden? Wenn der Grund für eure Trennung noch immer aktuell ist, könnte er eventuell auch bei eurem zweiten Versuch im Weg stehen.

Denke darüber nach, warum du ihn zurückwillst

Hast du noch Gefühle für ihn, oder bist du einfach einsam? Was hat sich seit eurer Trennung an deiner Einstellung geändert? Sei ehrlich zu dir selbst und bleib deinem Ex gegenüber fair: Wenn du nur nicht alleine sein willst, solltest du ihn nicht ausnutzen, um deine Situation zu verbessern – helfen wird das eurer Beziehung auch nicht. Etwas anderes ist es, wenn du dir sicher bist, dass du ihn immer noch liebst – dann könnte es sich lohnen, wieder einen Schritt auf ihn zuzugehen.

Nimm Veränderungen vor

Wenn du dir über deine Gefühle nicht im Klaren bist und eure Beziehung nicht endgültig ruinieren willst, dann kann es helfen, dich einfach abzulenken. Versuche etwas Neues, geh mal wieder aus, triff dich mit Freunden – das wird dich auf andere Gedanken und deine kreisenden Gedanken zumindest für einen Moment zum Schweigen bringen. Wenn du dir dann sicher sein kannst, dass du nicht einfach nur einsam oder gelangweilt ohne deinen Ex-Partner bist, du aber trotzdem noch an ihn denkst, dann scheint er wohl wirklich noch einen Platz in deinem Herzen zu haben und es könnte sich lohnen, zu erfahren, was er von der Situation denkt.

Bleibe realistisch

Auch wenn du ihn liebst und deine Gefühle für ihn so echt sind, wie zu Beginn eurer Beziehung: Wenn es darum geht, eure Probleme zu lösen und eure Streitpunkte zu überwinden, solltest du realistisch bleiben. Es gibt Dinge, die kann man nicht wieder geradebiegen – zum Beispiel, wenn einer von euch den anderen betrogen hat. Verzeihen ist eine Sache – dem Partner wieder voll und ganz vertrauen zu können, ohne jeden Abend, an dem er ein bisschen länger unterwegs ist, den Tränen nahe zu sein, die andere. Lange Distanzen, Konflikte im Freundeskreis oder Familien, die ein Problem mit eurer Beziehung haben, könnten weitere Gründe sein. Wenn sich die Situation zwischen euch auch mit stundenlangem Grübeln nicht lösen lässt, solltet ihr es vielleicht eher bei der Trennung belassen.

Seid ehrlich zueinander

Du hast eine Lösung für all eure Probleme gefunden und bist dir sicher, dass ihr den Trennungsgrund überwinden könnt? Dann gilt es zuerst auszuloten, wie dein Ex zu der Sache steht. Wenn ihr euch respektiert, wird er sicher nicht Nein sagen, wenn du ihn um ein Treffen bittest. Hier solltet ihr alle Karten auf den Tisch legen, aussprechen, was euch durch den Kopf geht, und alle Sorgen und Ängste zu einem möglichen Liebescomeback offenbaren. Ein ehrliches Gespräch ist die beste Grundlage für einen zweiten Versuch – was hier nicht gelöst werden kann, wird auch unüberwindbar sein, wenn ihr wieder zusammenkommt. Findet ihr keine Lösung, soll es einfach nicht so sein – das ist kein Grund zur Trauer, denn du bist einfach für etwas Besseres bestimmt. Schafft ihr es aber, euch auszusöhnen, hat sich das ganze Grübeln gelohnt und wir drücken die Daumen, dass es beim zweiten Mal für immer hält! 💕

Du kannst nie genug Beziehungsratschläge bekommen? Dann schau doch mal hier vorbei:

7 Gründe, warum Beziehungen in die Brüche gehen

10 Dinge, die nach einer Trennung ganz normal sind

Diese 7 Dinge sollte dein Freund über dich wissen, wenn er dich wirklich liebt