Hot Stories

Shia LaBeouf: Wurde er vergewaltigt?

Von Claudia am Freitag, 28. November 2014 um 11:05 Uhr
Unglaublich! Shia LaBeouf behauptet, sexuell missbraucht worden zu sein. Der Übergriff auf ihn soll während seiner Papiertüten-Performance für eine Kunstausstellung passiert sein.

Wie bitte?! Die Geschichte, die Shia LaBeouf (28) derzeit erzählt, könnte nicht fragwürdiger sein. Denn während seiner fünftägigen Papiertüten-Performance, bei der er für eine Kunstausstellung schweigend in einer Galerie in Los Angeles mit einer Papiertüte auf dem Kopf saß, soll der Schauspieler von einer Besucherin vergewaltigt worden sein. 

Seine Erklärung dazu lautet so:  „Eine Frau, die mit ihrem Freund kam, der vor der Tür wartete, hat meine Beine zehn Minuten lang ausgepeitscht und mir dann die Klamotten ausgezogen. Sie versuchte, mich zu vergewaltigen. Es standen hunderte von Leuten an, als sie mit zerzaustem Haar und verschmiertem Lippenstift raus ging. Das war nicht gut, nicht nur für mich, auch für ihren Mann.“ 

Er musste schweigen

Sie fragen sich jetzt, warum sich der Schauspieler nicht gewehrt hat? Oder warum er die Frau nicht aufgefordert hat zu gehen? Für das Projekt #Iamsorry verpflichtete er sich zum Schweigen - bedeutet auch, dass er seiner Freundin Mia Goth ebenfalls nichts von dem Vorfall erzählen konnte.

„Zu allem Überfluss stand auch noch meine Freundin in der Schlange, es war Valentinstag und ich habe für die Installation auch während des Events in der Galerie gewohnt. Wir waren für fünf Tage voneinander getrennt und konnten nicht kommunizieren. Es hat sie auch sehr verletzt, als die Geschichte in der Warteschlange die Runde machte. Als sie hereinkam, frage sie nach einer Erklärung und ich konnte nicht sprechen. Wir saßen beide mit diesem unerwarteten Trauma in Stille zusammen. Es war schmerzhaft“, erklärt er weiter. 

In den vergangen Wochen machte Shia immer wieder mit skurrilen Storys auf sich aufmerksam - ein Aufenthalt in einer Entzugsklinik sollte ihm zueletzt helfen von den Drogen loszukommen. Ob diese merkwürdige Geschichte tatsächlich stimmt, ist nicht klar. Für uns klingt das alles allerdings nach einer ziemlich blühenden Phantasie...