Hot Stories

Sienna Miller: Hat sich Jude Law wirklich geändert?

Von GRAZIA am Mittwoch, 10. Februar 2010 um 11:16 Uhr

Oje, wenn das mal gut geht: Jude Law ist letzte Woche wieder bei Sienna Miller eingezogen. Die beiden sind sich sicher, dass es diesmal klappt. Alle anderen schütteln den Kopf.

Wenn sie sich da mal nicht noch einmal die Finger verbrennt! Kurze drei Monate nach ihrem Liebes-Revival hat Sienna Miller (28) ihrem Wieder-Freund und Vielleicht-bald-wieder-Verlobten nicht nur ihr Herz geöffnet, sondern auch gleich Tür und Tor: Jude Law (37), der sie 2006 recht unfein mit einem Kindermädchen betrog, ist wieder bei Sienna einge­zogen, in ihr Landhaus in Gloucestershire im Südwesten Englands. „Es ist nur eine Frage der Zeit, bis Jude ein zweites Mal um Siennas Hand anhält“, sagen Bekannte des Paares. „Er will sie nicht ein noch einmal verlieren.“

Was für eine Genugtuung für Sienna! Wir alle kennen doch die Wunschvorstellung vom untreuen Ex, der irgendwann zu Kreuze kriecht, alles bereut und um eine zweite Chance bettelt. Und wenn es dann wirklich passiert – was für ein Triumph! Aber ist es auch vernünftig, dem untreuen Ex wirklich eine zweite Chance zu geben? Siennas Familie ist sich einig: auf keinen Fall! „Einen Kerl, der sich so daneben­benimmt, braucht Sienna nicht in ihrem Leben“, lästerte ihre Schwester Savannah, als sich Jude und Sienna vor drei Jahren trennten. „Es ist lächerlich zu glauben, dass sie je wieder etwas mit ihm zu tun haben wird.“ Auch Judes Eltern sind gegen das Beziehungs-Recycling. „Maggie und Peter haben Jude klargemacht, dass sie ihm und Sienna nicht ihren Segen geben werden“, heißt es vonseiten der Familie Law. „Natürlich wollen sie, dass ihr Sohn glücklich ist, aber sie glauben, dass auch der zweite Versuch mit Sienna in einem totalen Desaster enden wird.“

Diese unterschwellige Angst muss auch Sienna spüren – schließlich hatte Jude sie über mehrere Monate mit der Nanny seiner drei Kids betrogen. Natürlich plagen Sienna Zweifel, und sie wird sich fragen, ob sie ihm wieder rückhaltlos vertrauen kann. Schließlich hat sie am eigenen Leib erfahren, dass eine gemein­same Wohnung und ein dicker Klunker am Finger keine Garantien für eine glückliche Beziehung sind. Ein fast unlösbares Dilemma, wenn der Herzbube, den man liebt, eben auch ein böser Bube ist. Im Moment bestimmt noch rosarote Ver­liebtheit den Alltag der beiden, und sie scheinen entschlossen, es diesmal zu packen. Was aber, wenn der Alltag einkehrt? Kann Jude dauerhaft treu sein? „Sienna hat nicht vergessen, was er ihr damals angetan hat“, betont eine Freundin. „Aber er hat ihr stets versichert, dass sie immer die Richtige war – nur zum falschen Zeitpunkt.“

Da macht es sich Jude etwas einfach – oder will er ernsthaft behaupten, jetzt sei alles anders, er habe sich geändert? Dumm nur, dass er erst im Dezember, kurz bevor er mit Sienna in den Liebes­urlaub nach Barbados aufbrach, im Interview mit dem US-Magazin „Parade“ unverblümt erklärte: „Ich habe die Erfah­rung gemacht, dass man als netter Kerl bei den Frauen nicht wirklich weit kommt. Frauen stehen einfach auf Arschlöcher.“

Ach so ist das, na dann viel Spaß, Sienna!