Hot Stories

Skandal: Marc Jacobs bezahlt seine Models nicht

Von GRAZIA am Dienstag, 6. März 2012 um 09:45 Uhr

Scheint so, als mache sich Marc Jacobs seine Fashion-Welt so, wie sie ihm gefällt: Nicht nur, dass der Designer bewusst zu junge Models engagiert, nein, er lässt die unter 18-Jährigen auch bis weit nach Mitternacht arbeiten und bezahlt sie mit Kleidern statt mit Geld ...

Eins muss man Marc Jacobs lassen, ehrlich ist er: Auf die Vorwürfe, dass er mit dem Engagement von 14-jährigen Models gegen die CFDA-Richtlinien verstoßen haben soll, antwortete er prompt und direkt:

„Ich mache meine Show so, wie ich denke, dass es richtig ist und nicht so, wie jemand anders denkt, dass es richtig ist.“
Und auch in diesem neuen Skandal zeigt sich Marc Jacobs unberührt:

„Die Bezahlung von Models mit Kleidern ist in der Modebranche gängig und, wenn Models unter diesen Bedingungen nicht für uns arbeiten wollen, müssen sie es ja nicht“, verkündete der 48-Jährige.

Wie schon im Zitat angedeutet, geht es diesmal darum, dass Jacobs seine Models nicht mit Geld bezahlt. Dies soll tatsächlich öfter passieren…

Doch das ist noch nicht alles: Jacobs hat gegen eine weitere CFDA-Richtlinie verstoßen, denn er ließ unter 18-jährige Models bis weit nach Mitternacht arbeiten.

Aufgedeckt wurden diese Misstände durch den Blog der 17-Jährigen Hailey Hasbrook, die ihre nächtelangen, unbezahlten Anproben für Marc Jacobs beschrieb.

Natürlich sind diese Einträge nun gelöscht und durch eine Lobeshymne auf den Designer ersetzt worden – schließlich hofft sie, bald wieder von einem großen Namen wie Marc Jacobs gebucht zu werden…

Doch, ob sich Jacobs Verhalten auch aus den Köpfen der Modefans so leicht wie von dem Blog löschen lässt, wird sich zeigen ...

Sind Sie auch bei Facebook? Dann werden Sie Fan von GRAZIA!

Themen