Hot Stories

Skandal um Nordstrom-Model: Ist diese Taille echt?

Von GRAZIA am Dienstag, 29. Juni 2010 um 11:31 Uhr

Der US-Retailer Nordstrom wehr sich gegen Photoshop-Vorwürfe, aber viele haben Zweifel: Ist die Taille dieses Models tatsächlich echt?

Dass Werbefotos und Anzeigenmaterial digital bearbeitet werden, dürfte mittlerweile jedem klar sein. Doch in letzter Zeit nimmt das so genannte Photoshopping immer bizarrere Formen an: Da werden Hüften einfach wegretouchiert (Demi Moore), Kurven gänzlich weggezaubert (Kim Kardashian) und Gesichter bis zur Unkenntlichkeit glattgebügelt (wir meinen Sie, Nicole Kidman!).

Erst kürzlich musste sich Ralph Lauren für ein Kampagnenfoto rechtfertigen, in dem die Taille eines Models so sehr bearbeitet wurde, dass sie schmaler als der Kopf des Models erschien - eine biologische Unmöglichkeit.

Jetzt sorgt der US-Retailer Nordstrom für neue Diskussionen: Im Online-Shop ist ein Foto des Models Tao Okamoto mit unnatürlich schlanker Körpermitte zu sehen. Während Blogger und Modemagazine über die "Echtheit" des Fotos diskutieren, veröffentlichte Nordstrom jetzt ein Vorher-Nachher-Foto, das beweisen soll, dass die Proportionen des Models nicht digital bearbeitet wurden. Lediglich die Nippel und Hüfte seien "geglättet" und die Farbigkeit angezogen worden.

Mag sein, dass Nordstrom tatsächlich nicht an dem Foto rumgedoktort hat. Fakt ist: Das beworbene Polo-Short ist mittlerweile ausverkauft ...

Was glauben Sie? Ist Taos Taille tatsächlich so dünn? Oder wurde da nachgeholfen?

Themen
Nordstrom,
Tao Okamoto,