Hot Stories

So cool reagiert Puma auf den United Airlines Leggings-Vorfall

Von Frederika am Mittwoch, 29. März 2017 um 12:00 Uhr

United Airlines ließ Reisende nicht fliegen, weil sie Leggings trugen. Mehrere Promis haben sich jetzt gegen das #Leggingsgate ausgesprochen, doch Pumas Reaktion auf den Vorfall ist mit Abstand die beste…

Es gibt so viele Themen in der Welt, die gerade diskutiert werden müssen, doch das DIESES Thema sich dazu gesellt, das hätte wir wirklich nicht gedacht. United Airlines stellt sich gegen etwas, das alle Mädels lieben – Leggings. Besonders beim Reisen sind die bequemen Stoffhosen unser treuer Begleiter, denn in Jeans lässt sich ein langer Flug nur schwerlich aushalten. Der Fluganbieter ließ mehrere Kunden, inklusive einem 10-Jährigen Mädchen wegen ihrer Outfits nicht an Bord, sie sollen zu spärlich bekleidet gewesen sein. Wie bitte!? Wir können es auch kaum glauben!

Zum Glück sind wir nicht die Einzigen, die diese Aktion total daneben finden. Stars wir Chrissy Teigen und Patricia Arquette unterstützten die Leggings-Ladies. "Ich bin schon ohne Hose mit United geflogen, in nichts als einem Top als Kleid", twittert Chrissy, "nächstes Mal fliege ich nur mit Hose und Schal." Während wir so viel Einsatz der Stars lieben, der wieder einmal beweist, wie #relatable unsere sie sein können, gibt es eine Reaktion, die wir noch besser finden…

Puma gibt Fluggästen Rabatt auf seine Leggings

Als wir diese Schlagzeile gelesen haben, mussten wir ordentlich schmunzeln: Nachdem "Leggingsgate-Vorfall" bietet Puma Reisenden der Airline beim Vorzeigen ihres Tickets 20% Rabatt auf Leggings – we LOVE!

"Wir fliegen in unseren Leggings", ließ das deutsche Brand seine Fans per Twitter wissen, "#DoYou" sei das Motto des Sportartikelherstellers. Die Rabattaktion läuft daher ab sofort bis zum 9. April. Die Fluggäste können aus einem Angebot von über 100 verschiedenen Hosen auswählen – wir sind uns sicher: Da ist für jeden was dabei. (Übrigens verlosen wir aktuell tolle Sneaks von Puma. Hier geht es lang!)

Keine Einsicht bei United Airlines

Die Airline hat inzwischen ein Statement veröffentlicht welches das Handeln der Crew, die "nur Vorschriften befolgte", rechtfertigen soll: Die verbannten Frauen unterlagen einem strengeren Dresscode, da sie Familienmitglieder von Crewmembern gewesen sein. "Wenn man solche Vorteile nutzt, dann wird man automatisch zum Repräsentanten der Airline, und wie viele unserer Konkurrenten bitten wir unsere Crew und alle, die auf ihre Kosten reisen, sich an gewisse Regeln zu halten."

Mit seinem Statement, die Crew habe nichts falsch gemacht, hat die Airline nun eine Debatte über das Tragen von Leggings losgetreten. Während es auf Twitter heißt "Mädels, habt ihr nichts Vernünftiges im Kleiderschrank?" und "#ZiehtdieLeggingsaus", finden wir: Wenn Männer in Jogginghose reisen dürfen, können wir Mädels ja wohl auch Leggings tragen. 😛 👍

Themen
United Airlines,