Hot Stories

Sonja Zietlow wollte nach dem Tod von Dirk Bach alles hinwerfen

Von GRAZIA am Freitag, 2. November 2012 um 16:52 Uhr

Nach dem tragischen Tod von Dirk Bach, wollte Sonja Zietlow ihren Job als RTL-„Dschungelcamp“-Moderatorin erst hinschmeißen. Zu groß war der Verlust ihres engen Kollegen und Freundes. Im Interview bricht sie ihr Schweigen.

Seit 2004 haben Sonja Zietlow und Dirk Bach († 51) gemeinsam das RTL-„Dschungelcamp“ moderiert. Sie waren ein eingespieltes Team. So sehr, dass für die 44-Jährige an ein Weitermachen ohne ihren "Dickie" erst nicht zu denken war.

"Mein erster Impuls war: Ohne Dirk geht es nicht! Ich wollte alles hinwerfen", sagt sie im Interview mit der "Bild"-Zeitung. Doch nachdem der erste Schock über den plötzlichen Herztot überwunden war, habe sie realisiert, dass sie die Erfolgs-Show nicht aus den Händen geben möchte. "Das ist Dickies und mein Baby!", so Zietlow.

Dass Dirk Bach im Dschungel tatsächlich nicht mehr an ihrer Seite steht, werde sie wohl erst in Australien realisieren, sagt sie. Schließlich waren sie bei der Zusammenarbeit "wie eine Familie“.

Trotzdem sieht sie die Arbeit mit ihrem zukünftigen Kollegen Daniel Hartwich optimistisch: „Mein Gefühl sagt mir, dass Daniel es stemmen wird. Wie tief es am Ende zwischen uns wird, weiß ich nicht. Ich hoffe einfach, dass wir als Team eine prima Show machen.“

Sind Sie auch bei Facebook? Dann werden Sie Fan von GRAZIA!