Hot Stories

Stromausfall beim Super Bowl 2013

Von GRAZIA am Montag, 4. Februar 2013 um 15:14 Uhr

Beim Super Bowl gingen die Lichter aus – Stromausfall beim größten Sport-Event Amerikas! Ganze 36 Minuten war es finster. Bei Twitter hieß das Football-Finale plötzlich nur noch #BlackoutBowl.

Plötzlich war die Anzeigetafel im Stadion schwarz. Und das ganze 36 Minuten lang. Mitten im Football-Endspiel zwischen den Baltimore Ravens und den San Francisco 49ers fiel der Strom aus.

Erst hieß es, die energiegeladene Halbzeitshow von Megastar Beyoncé hätte zu dem Stromausfall geführt. Doch der Strombetreiber gab Entwarnung. Ein Fehler in einem Messgerät sei Schuld, dass die Lichter ausgingen.

Während das Spiel pausierte, bekam der Superbowl bei Twitter erstmal einen neuen Namen: #BlackoutBowl hieß nur Minuten später der neue Hashtag auf Twitter.

Doch auch den Werbetreibenden ging bei dem Energie-Chaos ein Licht auf: Der Sender CBS konnte während der Zwangspause zwar keine zusätzlichen Spots senden, doch bei Twitter ergab sich auf den #BlackoutBowl in Windeseile lustige Reklame.

"Power out? No problem. You can still dunk in the dark", twitterte etwa der Kekshersteller "Oreo". Der Post wurde alleine in der ersten Stunde 10.000 Mal auf Twitter geteilt.

Die Firmen, die für einen 30 Sekunden Spot beim Super Bowl bis zu vier Millionen Dollar gezahlt haben, dürften sich da schwarz ärgern…

Sind Sie auch bei Facebook? Dann werden Sie Fan von GRAZIA!