Hot Stories

Stylisch? Rihanna will Designerin werden

Von GRAZIA am Montag, 19. März 2012 um 12:18 Uhr

R'n'B-Sängerin Rihanna hat sich wohl verguckt. Die Fashion-Ikone, die gelegentlich aus dem Style-Raster fällt, liebäugelt damit, Designerin einer eigenen Mode-Linie zu werden.

Bei der Show „On Air with Ryan Seacrest“ gab Rihanna zu, dass die durchaus erfolgreiche Zusammenarbeit mit Modemeister Georgio Armani nicht ihr letzter modischer Coup gewesen ist.

„Bevor ich wirklich eine Mode-Linie anstrebe möchte ich wirklich selbst designen.“

Die beschauliche Kollektion für das Modehaus Armani umfasst 7-10 Teile. Ein Abendkleid führte RiRi bereits bei den letzten Grammy Awards aus. Die Sängerin beeindruckte wie immer mit viel nackter Haut aber auch mit zeitloser Eleganz.

Zumindest in Sachen Abendmode scheint sie schon mal ein richtiges Händchen zu haben. Die Herbstlinie feierte schon ihr Debut in den Armani-Stores während der Launch für die Frühjahrsmode unmittelbar bevorsteht.

Doch bevor Rihannas Designer-Stündchen schlägt, möchte sie mit Designern und Modehäusern zusammenarbeiten, die sie respektiert, um so das Handwerkszeug zu lernen.

„Ich möchte, dass die Menschen mir wirklich vertrauen, bevor ich einfach sage: Kauft es, weil es ist von mir!“

Dafür steht schon ihre eigene TV-Show in Großbritanien in den Startlöchern. Der Name des Formats ist noch unklar. In erster Linie geht es darum, unentdeckte Modetalente Englands ausfinding zu machen. Dem Sieger winkt eine wahre Herausforderung: Nämlich RiRi höchstpersönlich auszustatten.

Hoffen wir, dass ihr oft wildes Fashion-Gemüt mit ihrer Arbeit für Armani zur Ruhe gekommen ist. Denn ihre erste eigene Modelinie soll uns überraschen und das nicht nur, weil Rihanna draufsteht!

Sind Sie auch bei Facebook? Dann werden Sie Fan von GRAZIA!

Themen