Hot Stories

Thema des Tages: Darum lieben wir teure Originale

Von GRAZIA am Mittwoch, 4. August 2010 um 16:55 Uhr

Fakes machen den Markt kaputt und den Kopien mangelt es an Qualität. Doch der wahre Grund dafür, dass wir bereit sind, das Zehnfache für ein Produkt zu zahlen, das das Gleiche kann wie ein Duplikat, ist ein anderer.

"Aber die Fake-Gucci-Bag sieht genauso aus und kostet ein Zehntel", raunzt uns unser Liebster in New York an. "Aber das ist nicht dasselbe!", geben wir trotzig zurück. Jetzt wurde unser Verlangen nach Authentizität in einer Studie untersucht:

Die US-Psychologen Bruce Hood und Paul Bloom überzeugten Kinder im Alter von 3 bis 6 Jahren in einem Experiment, dass die jedes Objekt dank einer "Kopiermaschine" exakt duplizieren könnten. Sie demonstrierten den Vorgang und "kopierten" beispielsweise einen Bauklotz. Überraschenderweise wollten die meisten der Kinder daraufhin das "kopierte" Objekt haben, und nicht das Original.

Dann boten die Psychologen den Test-Teilnehmern an, ihre Lieblings-Gegenstände von zu Hause zu kopieren: Eine Kuscheldecke, ein Lieblings-Spielzeug. Ergebnis: Die Kinder wollten auf keinen Fall Kopien ihrer Kuschel-Objekte, viele weigerten sich sogar, die Gegenstände zum Kopieren abzugeben.

Laut US-Magazin Wired trifft das gleiche Prinzip auf uns Erwachsene zu: Selbst wenn ein Gerät, eine Tasche, oder ein Kleidungsstück eine EXAKTE Kopie des Originals wäre - wir würden damit einfach nicht die gleichen Gefühle verbinden, wie mit dem "echten" Produkt. Manche Marken haben sich dank cleverer Werbestrategien und langjähriger Kommunikationsmaßnahmen so sehr in unsere Herzen und Köpfe geschlichen, dass unsere Bindung längst über das Rationale hinausgeht.

Einfach diesen Artikel ausdrucken und zum nächsten Shopping-Bummel mit Ihrem Liebsten mitnehmen. Männer reagieren einsichtiger auf Forschungsergebnisse. Auch das ist bewiesen.