Hot Stories

Tilda Swinton: Ein Hollywoodstar im Glaskasten

Von GRAZIA am Montag, 25. März 2013 um 14:27 Uhr

Was hier so aussieht als würde sich Tilda Swinton auf eine Neuverfilmung von Schneewittchen vorbereiten, ist in Wahrheit eine Überraschung des Museums of Modern Art in New York...

Wer im Glashaus, äääh Glaskasten sitzt, sollte nicht mit Steinen werfen! Und das hat Tilda Swinton auch nicht vor. Denn ab jetzt ist sie nicht nur eine Schauspielerin, sondern auch ein sehr kostbares Kunstwerk.

Neben Van Gogh, Picasso und Co. können die Besucher des Museums of Modern Art in New York jetzt auch den 52-jährigen Hollywoodstar bewundern.

Die Oscar-Preisträgerin legt sich - im wahrsten Sinne des Wortes - für die Kunst schlafen. In einer blauen Jeans und einem unauffälligen Hemd liegt die Britin auf einer noch einfacheren Matratze – neben ihr eine ordentlich zusammengefaltete Brille. Das schlafende Kunstwerk trägt den Namen „The Maybe“.

Am Samstag konnte man Tilda zum ersten Mal bei ihrem Nickerchen beobachten. Wie oft und wann sie sich in nächster Zeit in den Glaskasten begeben wird, wurde noch nicht verraten. Ein Sprecher des Museums erklärte: „Sie sagt uns erst an dem Tag, an dem sie vorbeikommen wird, Bescheid."

Die als exzentrisch geltende Tilda nimmt nicht zum ersten Mal an einer Aktion wie dieser Teil. Zum ersten Mal fand „The Maybe“ in der Serpentine-Galerie in London im Jahr 1995 statt. Später noch einmal im Museum Barracco in Rom.

Wer Tilda Swinton auch bewundern möchte, muss Spontanität beweisen und wahrlich auf der Lauer liegen...

Sind Sie auch bei Facebook? Dann werden Sie Fan von GRAZIA!