Hot Stories

Tom Cruise feiert sein Wiedersehen mit Suri

Von GRAZIA am Mittwoch, 18. Juli 2012 um 10:12 Uhr

Zum ersten Mal nach der Scheidung von Katie Holmes hält Tom Cruise seine Tochter Suri wieder in den Armen. Sein Glück führt er – sehr zum Leid von Suri – der ganzen Welt vor. Denn diese vergräbt ihr Gesicht vor den Paparazzi ängstlich in den Schultern ihres Vaters, hält ihr Kuscheltier fest umklammert.

Am Dienstag, den 17. Juli, klingelte Tom Cruise beim Appartment von Katie Holmes. Er will seine Tochter abholen, um mit ihr einen Tag in New York zu verbringen. Einen Tag, den er öffentlichkeitswirksam inszeniert hat.

Dass es ihm dabei weniger um seine kleine Tochter, als viel mehr darum ging, der Welt zu zeigen, dass er Suri sehen kann wann und wie er will, lassen diese Bilder stark vermuten.

Anstelle die gemeinsame Zeit in trauter Zweisamkeit zu verbringen, schleppte er die Sechsjährige mitten durch eine Horde lauernder Paparazzi, grinste dabei siegessicher in die Kameras.

Suri vergrub ihr Geschit hingegen schutzsuchend in ihren Armen, die sie eng um den Hals ihres Vaters geschlungen hat, ihr Kuscheltier hielt sie dabei fest umklammert.

Auch bei ihrem Sportunterricht, im "Chelsea Piers"-Sportcenter, warteten die Fotografen bereits auf das Vater-Tochter-Duo. Tom ließ auch hier den treusorgenden Vater raushängen – Suri wollte wahrscheinlich einfach nur nach Hause und vor den Paparazzi fliehen…

Bleibt zu hoffen, dass Tom mit dem Inszenieren seiner neuen Vaterrolle nun zufrieden ist und Suri beim nächsten Mal nicht so ins Blitzlichtgewitter zerrt…

Sind Sie auch bei Facebook? Dann werden Sie Fan von GRAZIA!

Themen