Hot Stories

Trotz Kritik: Johnny Depp bleibt Werbegesicht für Dior

Von Leonie B. am Dienstag, 1. Dezember 2020 um 10:55 Uhr

Um Hollywood-Star Johnny Depp wird es auch nach seinem verlorenen Prozess gegen die britische Tageszeitung "The Sun" nicht ruhiger. Weil der Schauspieler trotz der Gewaltvorwürfe in einem Werbespot von Dior zu sehen ist, muss die beliebte Luxusbrand viel Kritik einstecken - und reagiert unerwartet.

Johnny Depp hat keine leichte Zeit hinter sich: Nach nur einem Jahr Ehe scheiterte die Beziehung zu der 23 Jahre jüngeren Schauspielerin Amber Heard vor knapp fünf Jahren. Seither führt das einstige Hollywood-Paar einen Rosenkrieg wie er im Buche steht. Die 34-Jährige warf ihrem Ex öffentlich vor, sie mehrfach verprügelt zu haben und veröffentlichte sogar Fotos ihrer Blessuren im Internet. Der "Fluch der Karibik"-Star wies alle Anschuldigungen von sich und behauptete vehement, dass Amber der gewalttätige Part in der Beziehung gewesen sei. Unter anderem soll die Schauspielerin dem 57-Jährigen während eines Streits mit einer Scherbe die Fingerkuppe abgeschnitten haben - so der Vorwurf. Was wirklich zwischen Amber und Johnny vorgefallen ist, wissen eigentlich nur die beiden selbst, doch für die britische Tageszeitung "The Sun" schien eindeutig der skandalreiche Schauspieler der Schuldige in dem Fall. In einem kritischen Bericht darüber, dass Depp die Rolle von Bösewicht Grindelwald in dem Harry-Potter-Sequel "Phantastische Tierwesen" bekommen hatte, betitelte die Zeitung Johnny als "Frauenschläger", weshalb der das Medium kurzerhand wegen Verleumdung verklagte.

Dior hält weiter an Johnny Depp fest

Nach einem monatelangen Prozess folgte vor wenigen Wochen schließlich die bittere Niederlage: Johnny Depp verlor vor Gericht, weil der Richter es als erwiesen ansah, dass er Amber Heard mehrfach verprügelt habe. Die Konsequenzen ließen nicht lange auf sich warten: Der 57-Jährige musste seine Rolle in J.K. Rowlings abgeben, bei Instagram schrieb er: "Ich möchte euch alle wissen lassen, dass ich von Warner Bros. gefragt wurde, ob ich von meiner Rolle als Grindelwald in 'Phantastische Tierwesen‘ zurücktreten würde und ich respektiere das und habe eingewilligt.“ Auch in der Fortsetzung der beliebten "Fluch der Karibik"-Reihe soll Johnny in Zukunft nicht mehr zu sehen sein und es schien, als ginge es mit seiner Karriere nun endgültig bergab. Doch nicht alle Partner wenden sich von dem Hollywood-Star ab, denn das Luxuslabel Dior soll weiterhin an Depp festhalten - trotz Kritik.

Seit 2015 ist der 57-Jährige das Gesicht für den Herrenduft "Sauvage" und das soll trotz seines angeknacksten Images auch so bleiben. Eine Entscheidung, für die sich Dior laut "The Guardian" jetzt Gegenwind gefallen lassen muss: In Großbritannien sorgte ein Werbespot mit Johnny Depp für ein Aftershave für Aufregung, nach der Ausstrahlung seien etliche Beschwerden bei dem Sender "Channel 4" eingegangen, in denen gefordert wurde, Johnny Depp nach seinem verlorenen Prozess nicht länger zu unterstützen. Diese Kritik prallt an Dior offenbar weiterhin ab. Schon vor Jahren zeigten sich viele Unterstützer von Amber Heard erzürnt darüber, dass Johnny trotz der Vorwürfe der 34-Jährigen weiterhin als Werbegesicht fungiert. Gegenüber der britischen Zeitung "The Guardian" wollte sich Dior bislang nicht dazu äußern.

Diese Hot Stories darfst du nicht verpassen: