Hot Stories

War ein Burnout der Grund für Raf Simons' Aus bei Dior?

Von Julia.Carevic am Sonntag, 8. November 2015 um 09:57 Uhr
Noch Wochen nachdem Dior verkündete, dass Chefdesigner Raf Simons das französische Modehaus verlässt, ist es eines der meist diskutierten Themen. Jetzt könnte die Frage zum „Warum“ geklärt worden sein – von Raf Simons selbst.

Seit die News um Raf Simons' Aus bei Dior um die Welt ging, wurde vor allem über den Grund spekuliert – bestätigt wurde allerdings bisher noch nichts. Doch jetzt bringt uns der Ausschnitt eines Interviews von System Magazine, welcher auf Business of Fashion veröffentlicht wurde, ein Stück näher an die Antwort. Das Interview mit Raf Simons führte Cathy Horyn über 6 Monate – das letzte Treffen fand wenige Tage vor seiner großen Verkündigung statt.

Raf Simons stand unter enormen Druck

Der Designer sprach darüber, wie sehr die Work/Life Balance aus dem Ruder geriert, die enorme Geschwindigkeit, in der er kreieren sollte und seinen völlig überfüllten Terminplan, der ihn nicht nur kreativ, sondern auch emotional ausbrannte. Auf die Frage, ob sein System trotz des enormen Drucks funktioniere, antwortete Simons: „Technisch funktioniert es. Funktioniert es für mich auf emotionaler Ebene? Nein, weil ich nicht die Art Mensch bin, die es mag, Dinge so schnell zu tun.

Dass Simons bei einem 10 bis 14 Stunden Tag kaum bis gar keine Zeit für sein Privatleben blieb und er für eine Kollektion gerade mal drei bis maximal fünf Wochen Zeit hatte, zeigt erst, unter welchem Druck der Designer gestanden haben muss. Unter diesen Umständen ist es zumindest nicht verwunderlich, warum er seinen Job bei Dior an den Nagel gehängt hat.

Wir hoffen, dass Raf Simons in seiner Auszeit schnell wieder Kraft tanken kann! Den ganzen Ausschnitt des Interviews können Sie derzeit hier lesen.

Themen
Burnout