Hot Stories

Gilmore Girls: Das machen die Stars seit dem Aus der Serie

Von Julia am Dienstag, 9. Juni 2015 um 17:10 Uhr

Okay, wir geben es ja zu: Bei jeder News zu „Gilmore Girls“ sind wir so aufgeregt, wie junge Teenies! Das ist ja auch kein Wunder, schließlich hat uns die Serie einige Jahre begleitet (und tut es – Netflix-sei-dank – noch immer)! Und weil wir nach den Gerüchten um ein Comeback unseres Lieblings-Mutter-Tochter-Duos einfach nicht genug von den Schauspielern bekommen können, haben wir für Sie herausgefunden, was der Gilmore-Cast eigentlich nach der Serie so macht. So viel können wir Ihnen schon jetzt verraten: Die erfolgreichste Karriere hat weder Lauren Graham noch Alexis Bledel, sondern ... ach, schauen Sie doch selbst! 

 

 

Zur Übersicht
Lauren Graham (Lorelai Gilmore): Nach der Serie spielte Laura Graham in diversen TV-Serien (z.B. „Parenthood“) und Filmen (z.B. “It's Kind of a Funny Story“) mit. Zudem saß sie als Gast in der Jury der Show „Projekt Runway“ und schrieb zwei Bücher. Ihr Debüt-Roman („Someday, Someday, Maybe: A Novel“) soll nun in eine TV-Serie umgesetzt werden – puh, bei Lauren war ja ganz schön was los!    Alexis Bledel (Rory Gilmore): Alexis spielte in einigen Filmen und Theaterstücken mit. Dazu hatte sie viele kleinere Rollen in TV-Serien. Mit dabei: Mad Men. Dort lernte sie auch Vincent Kartheiser kennen, den sie 2014 heiratete. Scott Patterson (Luke Danes): Scheinbar brauchte der Schauspieler nach der Frauensendung etwas komplett anderes: Er spielte in den Horrorfilmen Saw IV-VI sowie der Serie CSI Miami mit. Seit 2011 wurde es jedoch schauspieltechnisch etwas ruhiger – er widmete sich lieber der Filmproduktion. Melissa McCarthy (Sookie St. James): Für Melissa McCarthy gab es seit Gilmore Girls keine ruhige Minute mehr: Sie spielte in Filmen wie „Bridesmaids“, „Hangover 3“, und „Spy“ mit. Zurzeit dreht sie „Ghostbusters“. Auch im Fernsehen konnte man sie 114 Folgen lang als Molly in „Mike & Molly“ sehen.   Kelly Bishop (Emily Gilmore) und Edward Herrmann (Richard Gilmore): Bis 2013 spielte Kelly Bishop eine Hauptrolle in der Serie „Bunheads“ und hatte zuvor einige Gastrollen in unterschiedlichen Serien, wie z.B. „Law & Order“. Edward Hermann hat eine ziemlich lange Filmographie: Neben „Gilmore Girls“ spielte er bei „Grey's Anatomy“, „How I met your Mother“, „Law & Order“ und vielen weiteren Serien mit. Im vergangenen Dezember verstarb er.   Keiko Agena (Lane Kim): Bei Keiko Agena war es nach „Gilmore Girls“ recht ruhig: Sie hatte eine kurze Rolle bei „Dr. House“, „Shameless“ und spielt bis heute eine Hauptrolle in der Serie „Twisted“.   Jared Padalecki (Dean Forester): Jared Padalecki dürfte Ihnen nicht nur aus „Gilmore Girls“, sondern auch aus „Supernatural“ bekannt vorkommen. Dort spielt er nämlich die Hauptrolle. Zudem war er in „Friday the 13th“ und „House of Fears“ zu sehen.   Liza Weil (Paris Geller): Bis 2012 spielte Liza Weil zwar in diversen Kurzfilmen mit, konzentrierte sich aber sonst auf TV-Serien und hatte kleinere Rollen in „Grey's Anatomy“, „CSI“ und „Private Practice“. Seit 2014 ist sie in „How to Get Away with Murder“ zu sehen. Matt Czuchry (Logan Huntzberger): Jaa, wir wissen, dass Sie nur auf Matt alias Logan gewartet haben! Den Schauspieler konnten Sie u.a. in „The Good Wife“, „The 19th Wife“ und im Film „I hope They serve Beer in Hell“ anschmachten. Seit 2010 wurde es jedoch ruhig um den Schauspieler.   Sean Gunn (Kirk Gleason): Okay, Sean Gunn wurde nach „Gilmore Girls“ zwar keine Schauspiellegende, aber er hatte diverse kleinere Auftritte in TV-Serien. Seine letzte Rolle hatte er 2014 in „Bones“. 
Themen