Hot Stories

Will Smith und Jada Pinkett Smith boykottieren die Oscars

Von laura.sodano am Sonntag, 24. Januar 2016 um 09:50 Uhr
Jada Pinkett Smith will in diesem Jahr nicht an den Oscars teilnehmen. Ihr Ehemann Will Smith steht dabei ganz hinter ihr und verzichtet ebenfalls. Was ist passiert?

Wow! Diese Message ist eindeutig: In dieser Woche veröffentlichte Jada Pinkett Smith (44) auf Facebook ein Video, in dem sie verkündete, dieses Jahr nicht an der Oscar-Verleihung teilzunehmen. Nun bekommt sie Rückendeckung von ihrem Ehemann Will Smith (47). Auch er wird in diesem Jahr auf den begehrtesten Red Carpet der Branche verzichten.

Grund dafür ist die Tatsache, dass in diesem Jahr wieder ausschließlich weiße Schauspieler von der Academy nominiert sind. „Wir fühlen uns unwohl damit, uns hinzustellen und zu sagen, dass es o.k. ist“, erklärte Will jetzt bei Good Morning America. Das entspreche einfach nicht der Vielfalt, die Amerika auszeichne und so großartig mache.

„Ich habe das Gefühl, es läuft in die falsche Richtung“, fährt Will Smith fort und beteuert, dass es absolut nicht darum gehe, dass er nicht wie erwartet für seine Rolle in "Erschütternde Wahrheit“ als Best Male Actor nominiert sei, „Hier geht es absolut nicht um mich. Es geht um Kinder, die sich hinsetzen und diese Show ansehen und die sich selbst nicht repräsentiert sehen.“

Ähnlich kritisch hatte sich vor Kurzem auch schon George Clooney (54) geäußert und auch Regisseur Spike Lee (58), der eigentlich den Oscar für sein Lebenswerk erhalten soll, wird in diesem Jahr angeblich nicht an den Oscars teilnehmen. 

Wie wird die Academy darauf wohl reagieren? Wir bleiben dran!