Hot Stories

Wird Kendall Jenner doch gemobbt?

Von Claudia am Freitag, 20. Februar 2015 um 10:54 Uhr
Plötzlicher Erfolg - so wie der von Kendall Jenner - zieht ziemlich viele Neider an. Zuletzt hatte das Model immer wieder behauptet, dass sie von den anderen Mädchen gut behandelt werden würde. Jetzt muss sie sich allerdings mit fiesen Zickereien herumschlagen.

Was für eine steile Karriere! Kaum jemand kommt derzeit an Kendall Jenner (19) vorbei. Sie tütet einen Modeljob nach dem anderen ein (in New York haben wir sie auf fast jedem Laufsteg gesehen) und ist in vielen Fashion-Kampagnen zu sehen. 

Die Schwester von Kim Kardashian (34) ist mit gerade einmal 19 Jahren dort angekommen, wo viele Mädchen es vermutlich niemals hinschaffen werden - auf direktem Weg spazierte sie lässig in den Modeolymp - und das an (fast) allen anderen Newcomern vorbei. Kein Wunder, dass es doch die ein oder andere Modelkollegin gibt, die Kendall den Erfolg nicht gönnt. 

Böse Kommentare auf Instagram

Bisher behauptete sie zwar immer gut behandelt zu werden, doch jetzt meldet sich ausgerechnet ihre größte „Erzfeindin" zu Wort. Lexi Boling und „Teen Vogue„-Cover-Star Binx Walton hinterließen nämlich ein paar gehässige Kommentare unter einem Backstage-Foto des „Keeping Up with the Kardashians"-Stars, das „Vogue" auf Instagram veröffentlichte. Neben Tränen lachenden Smilies kommentierten die beiden: „Sie sah nie besser aus!" und „Da ist wohl was schiefgegangen". 

„Es gibt kein unbeliebteres Model"

Das klingt gar nicht gut! Jetzt erklärte auch noch ein Insider gegenüber „Hollywoodlife.com", dass die Mobbing-Attacken an der Tagesordnung stehen würden. „Kendall wird die ganze Zeit verspottet. Die anderen Models haben das Gefühl, dass sie sich wegen ihrer Familie für etwas Besseres hält. Abgesehen davon finden sie nicht, dass sie das nötige Aussehen hat, um ein großes Model zu werden. Es gibt momentan mit Sicherheit kein unbeliebteres Model auf der Welt." 

Sie verstecken ihr Haarspray

Und um Kendall das Leben schwer zu machen, lassen sich ihre Kolleginnen offenbar auch einiges einfallen: „Die Mädchen lassen sich einiges einfallen, um Kendall zu ärgern. Sie verstecken ihr Lieblings-Haarspray oder ihr Make-up. Oder sie erzählen ihr, dass jemand nach ihr suche, damit sie ihren Laufsteg-Einsatz verpasst." Wie gemein! Klingt eher nach Kindergarten, als nach erwachsenen Frauen, die einem ernsthaften Beruf nachgehen. 

Doch inzwischen soll sich Lexi Boling bereits für ihren Instagram-Diss entschuldigt haben. Durch einen Vertreter ließ sie übermitteln: „Ich habe nicht nachgedacht und einen blöden Kommentar gemacht. Kendall hat die New York Fashion Week großartig gemacht. Chapeau!" 

Na, ob diese Entschuldigung auf Anweisung ihres Managements kam oder sie doch selbst inzwischen ein schlechtes Gewissen hat, kann man an dieser Stelle durchaus infrage stellen. Doch Kendall hat in jedem Fall ein dickes Fell - wir machen uns da gar keine Sorgen, dass sie mit den Anfeindungen auch gut allein fertig wird. 

Themen