Hot Stories

Zwei Männer wollten Joss Stone töten

Von GRAZIA am Donnerstag, 4. April 2013 um 16:16 Uhr

Es ist eine unglaubliche Geschichte: Zwei Männer planten, die britische Sängerin Joss Stone zu töten. Aufmerksame Nachbarn konnten den Mord verhindern.

Neben einem Samurai-Schwert fanden die Ermittler mehrere Messer, Handschuhe und Notizen über das grausame Vorhaben.

Und nur dank Joss Stones Nachbarn, konnte das Schlimmste verhindert werden: Denn im Juni 2011 bemerkten sie zwei unbekannte Männer vor dem Haus der Sängerin, die sich sehr merkwürdig verhielten. Beunruhigt riefen sie die Polizei.

Nach kurzer Zeit war klar: Der 35-jährige Kevin L. und der 32-jährige Junior B. wollten die 25-Jährige töten! "Sie wollten Stone ausrauben, töten, ihre Leiche im Fluss versenken und anschließend das Land verlassen", sagte Richter Francis Gilbert.

Doch wieso sollte jemand die sympathische Britin umbringen wollen?

Angeblich waren die Täter wütend über die Verbindung der Sängerin zum britischen Königshaus – bezeichneten die Queen und Joss sogar als Teufel.

Beide Männer wurden jetzt schuldig gesprochen. Haupttäter Kevin L. wird für die nächsten zehn Jahre das Gefängnis nicht verlassen und auch sein Komplize Junior B. wird für eine sehr lange Zeit weggesperrt.

Joss selbst ist über den Ausgang der Verhandlung erleichtert: „Ich bin heil froh, dass der Prozess jetzt vorbei ist".

Sind Sie auch bei Facebook? Dann werden Sie Fan von GRAZIA!