Hot Stories

Ist das neue Britney Spears Video zu sexy gewesen?

Von Laura V. am Dienstag, 9. August 2016 um 12:00 Uhr

Britney Fans aufgepasst! Seit Freitag ist endlich das Musikvideo zu ihrem neuem Song 'Make Me' mit G-Eazy raus. Es ist die erste Veröffentlichung aus dem Album Glory, das am 26. August erscheinen wird. Die amerikanische Sängerin hat den Clip schon vor einigen Wochen angeteasert, doch auf ihren Instagrambildern sind ganz andere Outfits und Szenen zu sehen als in dem jetzt erschienenen Video. Wie kann das sein?

Auf den kleinen Sneakpeaks, die Britney Spears (34) auf ihrem Instagram Account gewährte, sah man sie in einem Hauch von nichts zusammen mit einer handvoll durchtrainierter und halbnackter Männer. Dieser Ausschnitt zeigt eine Szene aus dem Video, das zu Anfang noch von dem US-amerikanischen Starfotografen David LaChapelle gedreht wurde. LaChapelle ist in der Mode- und Fotografiewelt besonders bekannt für seinen schrillen, exzentrischen Stil, der mit viel nackter Haut und betonter Sexiness an kontroverse Grenzen stößt. Er drehte schon bereits Videos mit Christina Aguilera („Dirrty“), Lil' Kim („Can't hold us down“) oder Gwen Stefani („Rich Girl“).

Make me zu sexy für Britney Spears?

Auch seine jetzige Arbeit sorgte für Furore und wurde als zu sexy erklärt. Außerdem soll laut TMZ dem Team der Toxic-Sängerin die nicht vorhandene Story missfallen haben. Es sei ein reiner Zusammenschnitt aus einzelnen Szenen und hätte keine richtige Handlung inne. Anscheinend stieß das Ergebnis nicht überall auf volle Zustimmung, sodass Regisseur Austin Dame dazugeholt wurde und das Video noch mal komplett neu interpretiert sowie gedreht werden musste.

Fans wollen das erste Video sehen

Das ist natürlich auch direkt vielen Fans aufgefallen, was aber auf alles andere als positives Feedback gestoßen ist. Daher hat Austin Dame eine Petition ins Leben gerufen, in der weitere Fans zur Unterstützung aufgerufen werden, damit auch das ursprüngliche Video veröffentlicht wird.

„Seitdem das Video zu Britney Spears Lead Single ‚Make Me‘, von ihrem neuen Album ‚Glory‘ veröffentlicht wurde, sind wir Britney-Fans zu dem Schluss gekommen, dass wir das Musikvideo nicht als passende Repräsentation des Songs empfinden und wir fordern, dass das originale Video veröffentlicht wird.“

Das schreibt Austin Dame in der Beschreibung der Petition. Seither wurden bereits schon über 14.000 Stimmen gesammelt. Wir sind gespannt, ob bald beide Versionen des "Make Me"-Videos zu sehen sein werden.