Blogs

Ist Partnerlook peinlich?

Von GRAZIA am Mittwoch, 17. August 2011 um 14:57 Uhr

Wenn zwei Partner ihre Outfits aufeinander abstimmen, dann sind sie entweder total peinlich oder ein total süßes Paar - da scheiden sich die Geister! Was meinen Sie: Ist Partnerlook ein Fashion-Fauxpas oder ein Zeichen der Zusammengehörigkeit?

Blumenkleid zum Hawaihemd, nuderfarbenes Dress zum beigen Anzug, schwarzes Kleid zu schwarzem Cutaway - nicht nur auf der Hochzeit von Kate Middleton und Prinz William erschienen Victoria und David Beckham in aufeinander abgestimmten Outfits. Auch bei allen anderen öffentlichen Auftritten sprechen sich die Zwei stets genau ab. Ist das peinlich oder ein süßer Beweis der Zusammengehörigkeit?

Im Lauf der Beziehung wächst man immer mehr zusammen, ein angenehmer Nebeneffekt, der nicht nur bei Promis festzustellen ist. Doch ist es ein genauso angenehmer Nebeneffekt, dass auch die Kleiderschränke immer mehr zusammenwachsen? Bleibt mit der äußerlichen Individaulität auch die innerliche auf der Strecke? Oder ist es einfach nett, sich aufeinander abzustimmen, sodass auf Fotos nicht eine wild gemusterte Bluse neben einem bunt karierten Hemd steht?

Das auf jeden Fall, aber wo hört das Abstimmen auf und wo fängt das Nachahmen an? Die Grenzen sind fließend, doch solange jeder für sich noch so stylish aussieht wie Victoria und David Beckham, ist eigentlich nichts dagegen einzuwenden. Und ja, gelbe Regenjacken im Partnerlook sind damit schon einmal kategorisch ausgeschlossen.

Was meinen Sie: Ist Partnerlook peinlich oder in Ordnung? Stimmen Sie ab! Diskutieren Sie mit und schreiben Sie auf der GRAZIA-Facebook-Seite einen Kommentar.

Sind Sie auch schon Fan von GRAZIA auf Facebook? Dann diskutieren Sie mit uns über dieses Thema und kommentieren Sie diesen Artikel!