Hot Stories

Kids-Kritik für Angelina Jolies Job!

Von Christina am Dienstag, 8. März 2016 um 11:08 Uhr

Kinder sind gnadenlos, und wenn man gleich sechs davon hat, muss man sich schon einiges anhören. Angelina Jolie nahm ihre Sprösslinge mit an das Set von Kung Fu Panda 3, um ihnen Mamas Job ein bisschen näher zu bringen. Doch mit der Ansage, die dann folgte, hatte Angelina wohl nicht gerechnet...

Vier der sechs Kinder von Angelina Jolie (40) und Brad Pitt (52) durften kleine Sprechrollen bei der Synchronisation des Films Kung Fu Panda 3 (Filmstart 17. März) übernehmen. In einem Interview mit „Lorraine“ berichtete die Schauspielerin allerdings, dass sie ganz schön Kritik zu ihrer Arbeit einstecken musste. Am Set gesehen hatten die Kids ihre Mutter schon des Öfteren, wie sie Regie führte und schauspielerte. Doch dieses Mal sollten die Kinder Pax (12), Zahara (11), Shiloh (9) und Knox (7) selbst ein wenig Schauspiel-Luft schnuppern. Angelina Jolie sagte zu ihnen: „Ihr werdet ein paar Zeilen sprechen und in kleine Synchronisationsrollen der Tiere schlüpfen“. Das tat der Nachwuchs dann auch mit Engagement und Begeisterung, doch später im Auto sagten sie zu der erfolgreichen Schauspielerin: „Das ist dein Job? Das ist es, was du machst? Das ist ja so einfach!“

 

 

Tja, wenn man aus dem Hause Jolie-Pitt kommt, ist einem die Schauspielerei wahrscheinlich auch in die Wiege gelegt. Hoffentlich sehen wir die Youngsters, wenn sie mal älter sind, auch auf der Leinwand. Der Job ist ja anscheinend nicht soooo anstrengend...

Themen
kung fu panda 3,
pax,
knox,
Zahara,
jolie-pitt