Lifestyle

10 Lifehacks, die Dich bequem und ladylike durch die kalte Jahreszeit bringen

Von GRAZIA am Freitag, 10. November 2017 um 16:14 Uhr

Spätestens, wenn es kurz nach der Teestunde schon dunkel wird, vermissen wir die Helligkeit der Sonne, die uns den Sommer über wohlig warm gehalten hat. Herbst und Winter stellen das Gemüt und das Bedürfnis nach einem kuscheligen Zuhause auf eine besonders harte Probe. Das bedeutet aber nicht, sich jetzt in sein Schneckenhaus zurückziehen zu müssen, um dort die Ankunft des Frühlings herbeizusehnen. Denn die kalte Jahreszeit besitzt ihren eigenen Charme, den Frau von Welt nur für sich nutzen muss. Folgende Tipps helfen Dir, die kalte Jahreszeit stilvoll zu überstehen, ohne dabei das Bedürfnis nach Gemütlichkeit zu vernachlässigen.

Time-Out – Stimme Dich auf die kalten Tage ein

    •    Mit der kalten Jahreszeit beginnt für uns die Hektik, um vor dem anstehenden Weihnachtsfest noch rechtzeitig alle Aufgaben und Erledigungen abzuhaken. Sich auch mal eine kurze Verschnaufpause zu gönnen, gerät da schnell in Vergessenheit. Dabei ist es ganz einfach, jeden Tag ein paar Minuten herunterzufahren. Strukturiere deinen Tagesablauf und widme ein kleines Zeitfenster nur deinen Bedürfnissen! Schon 30 Minuten reichen aus, um zum Beispiel eine Tasse Cappuccino oder ein kurzes Schläfchen zu genießen. Auf diese Weise hast du auch Zeit, Dich auf die kalten Tage einzustimmen.

    •    Ist es nicht toll, die Wohnung, den Balkon, die Terrasse bzw. das gesamte Haus auf die kalte Jahreszeit vorzubereiten? Du kannst den Zauber des Herbstes und Winters in deine vier Wände bringen. Nimm dir hierfür am besten ein paar freie Nachmittage und plane sorgfältig die diesjährige Dekoration, die natürlich sowohl rustikal, als auch warm, modern, kreativ oder eventuell einen Hauch kitschig sein darf! Erlaubt ist, was gefällt, denn ein frischer Dekorationswind im eigenen Haus schafft nicht nur Gemütlichkeit, sondern bringt auch jede Menge Farbe in Dein Zuhause.

Fitness first? Natur tuts auch!

    •    Bewegung ist wichtig – auch wenn dir ein prüfender Blick aus dem Fenster verrät, dass es immer noch nicht Frühling geworden ist. Dein Körper braucht auch in der kalten Jahreszeit frische Luft, um aktiv, gesund und positiv durch den Tag zu gehen. Fenster aufmachen reicht hier nicht!

    •    Auch wenn draußen alles nur grau und kalt ist, kann eine Extraportion Bewegung den gesamten Kreislauf ankurbeln und dich mit neuer Energie versorgen. Unabhängig davon, ob du im Wald nur umherspazieren möchtest oder lieber deiner Lieblingssportart nachgehst, zögere nicht lange und mache es!

Dein perfekter Auftritt für jeden Anlass!

    •    In der kalten Jahreszeit wirkt die Welt um dich herum einfach nur schnöde und trostlos? Dann ist das deine Chance, dich in Szene zu setzen! Insbesondere die bevorstehenden Festlichkeiten laden dazu ein, sich schick zu machen. Kraftvolle Farben und Glitzer kommen jetzt goldrichtig an. Adieu, Tristesse! Hallo, Glamour! Im Alltag erreichst du dies durch spannende Materialien und mutige Kolorits, die vor allem in wolligen und kuscheligen Qualitäten besonders schön aussehen. Bereits ein einzelnes, buntes Accessoire wie zum Beispiel ein Schal oder Tuch kann genügen, deinen Look aufzupeppen. Also: Kälte ist kein Grund, kleidungstechnisch Trübsal zu blasen! Klar, wir wissen zwar am Morgen noch nicht, wie sich das Wetter über den Tag entwickelt, aber hier ist unsere Flexibilität und Kreativität gefragt. Wichtig: Übermäßiges Schwitzen in geschlossenen Räumen geht gar nicht!

Ein modisches Verstecken ist auch in der kalten Jahreszeit nicht drin!
Quelle: pixabay.com © StockSnap (CC0-Lizenz)

Entspannung mit allen Sinnen – Ein SPA für Dein Zuhause!

    •    Fühlen: Frau weiß, das Geheimnis gelungener Gemütlichkeit liegt im eigenen Empfinden. Nach einem frostigen Tag sehnst Du Dich nach Behaglichkeit und vor allem nach Wärme. Wer sich in der Winterzeit seine Portion Wärme abholen möchte, der wird nicht nur in Dampfbad und Sauna auf seine Kosten kommen. Denn deinen Möglichkeiten der Besinnlichkeit sind auch zu Hause keine Grenzen gesetzt:

    •    Statte doch einfach deine Couch mit jeder Menge Kissen und weicher Decken aus und kreiere dir eine Kuschelwiese!

    •    Ein kaltes Gefühl, das sich über den gesamten Tag hartnäckig hält, kommt meistens von den Füßen. Es ist Zeit, kuschelwarme Hausschuhe und dicke Socken parat zu legen, um den Körper in Minutenschnelle wärmen zu können.

    •    Eine unkomplizierte Möglichkeit, um im Handumdrehen wieder Verbindung zum eigenen Körper herzustellen, ist das heiße Bad. Gerade wenn ein liebloser und nasser Tag hinter dir liegt, gibt es nichts Besseres.

    •    Wer nicht die Zeit hat, sich in die Badewanne zu legen, dem sind wechselwarme Fußbäder zu empfehlen. Diese gönnen beanspruchten Füßen eine Auszeit und kurbeln zugleich das Immunsystem an.

    •    Hören: Wer von euch einen Kamin besitzt, hat ihn in den letzten Wochen bestimmt schon angefeuert. Nichts ist gemütlicher und uriger als das knisternde Flackern des Feuers. Mittlerweile gibt es sogar schon Tischkamine und Ethanol-Modelle, die dieses unnachahmliche Knistern zum Knallerpreis in die eigene Wohnung bringen.

    •    Riechen: Steigere dein Wohlbefinden und verbreite deinen Lieblingsduft! Mit Gerüchen werden angenehme Empfindungen und vertraute Erinnerungen in dir wach. Duftkerzen, Teebaumöl und Co. gestatten dir in deinem Zuhause, spielend leicht persönliche Duftakzente zu setzen: Egal ob blumiges, elegantes oder orientalisches Aroma.

    •    Schmecken: Wer das volle Sinne-Paket haben möchte, der kann auch auf ein heißes Getränk wie Kakao, Tee oder auf heiße Suppen mit einem wärmenden Schuss Schärfe zurückgreifen. Herbst und Winter liefern dir dazu einen reichhaltigen Korb an saisonalen Früchten und Gemüse für die Küche und laden zum Ausprobieren neuer Rezepte ein. Äpfel, Birnen, Kohl, Kürbis, Nüsse und Pilze sind leckere Zutaten, die eine wunderbare Grundlage für gesunde und zugleich schmackhafte und verwöhnende Mahlzeiten darstellen. Liebe geht bekanntlich durch den Magen.

    •    Sehen: Eine zielgerichtete Beleuchtung wirkt sich ebenso maßgeblich auf Dein Wohlbefinden aus. Über das ganze Jahr hinweg bildet das Tageslicht eine der wichtigsten Lichtquellen, die in der kalten Jahreszeit zur Mangelware werden. Schaffe in deiner Wohnung ein ganz besonderes Ambiente und lasse zum Beispiel in großen Räumen indirekte Lichter in Kombination mit Papier und Holz leuchten. Viele verteilte Lichtquellen wie Kerzen schaffen ein zusätzlich zauberhaftes Ambiente.


Wo ist es in diesen kalten Tagen schöner als zu Hause?
Quelle: pixabay.com © silviarita (CC0-Lizenz)

Themen