Lifestyle

2017 im Glück: Diese Tipps helfen dir zufriedener zu werden

Von Carolin am Donnerstag, 12. Januar 2017 um 11:56 Uhr

Neues Jahr, neue Vorsätze und vor allem ein Plan: Glücklicher und zufriedener werden, als noch in den Jahren davor. Damit sich das 2017 auch in die Tat umsetzen lässt, haben wir sieben Tipps, die uns helfen im neuen Jahr zu mehr Glück verhelfen.

1. "Wenn Leute dich einnehmen, können sie dir sagen was du tun sollst. Also lass es nicht zu"

"Once people own you they can tell you what to do. So don’t let ’em.”, sagte Bill Cunningham und damit hat er Recht! In Beziehungen darf man sich nicht unterbuttern lassen, etwas Selbstständigkeit ist immer gut und vor allem notwendig. Das Gleiche gilt auch für unseren Job, natürlich ist er wichtig, doch lass dich von ihm nicht komplett einnehmen, genieße deine Freizeit und nimm dir Zeit für dich selbst.

2. Trage was dir gefällt

All unsere Stil-Ikonen hatten mit ihren Outfits immer etwas zu sagen: Sie wollten zeigen, wer sie sind. Seine Persönlichkeit kann man nämlich auch durch ein schönes Outfit ausdrücken. Deswegen sollten wir nur die Stücke anziehen, die uns auch wirklich gefallen. Es macht keinen Sinn etwas nur zu tragen, weil es vielleicht dem Freund, der Familie oder auch der BFF gefällt.

3. Frage alle Fragen, die dir im Kopf rumschwirren

"Möchtest du eigentlich Kinder haben?", diese Frage stellen wir natürlich nicht beim ersten Date. Doch es ist vollkommen legitim alles lozuwerden, was man will. Auch wenn sie Gefallen einfordern wie: "Schatz, bringst du den Müll raus?" Sich um Fragen zu drücken, weil man Angst vor der Antwort hat macht uns definitiv nicht glücklicher, also beweisen wir etwas mehr Mut!

4. Tinder dich ins Glück

Oder Bumble dich in eine Beziehung, wie auch immer: Trau dich der Liebe auf die Sprünge zu helfen und such dir gerne auch einen Partner über eine Dating-App. Unsere Top 5 haben wir euch ja bereits vorgestellt... Tatsächlich entstehen über solche Portale auch dauerhafte Beziehungen!

5. Werde den ganzen Quatsch los

Wir haben uns auch schon zum Flohmarkt angemeldet, denn wir haben viel zu viele Dinge, die wir gar nicht brauchen. Glücklich machen uns diese Sachen auch nicht. Den Fernseher den wir nie benutzen, die Handtasche die wir nicht mehr tragen und das alte Handy – dies sind Dinge die wir verkaufen sollten. Von dem Erlös können wir uns einen Kurztrip leisten, denn Erlebnisse machen erwiesenermaßen glücklicher als materielle Habseligkeiten.

6. Immer ein Projekt zur Zeit

Klar, wir sind definitiv gut im Multitasking. Effektiver ist es aber, wenn wir uns auf ein Projekt nach dem nächsten konzentrieren. Das gilt sowohl im Job, als auch bei dem jährlichen Wohnungsputz. Wenn wir mehr schaffen, gehen wir am Abend auch zufriedener ins Bett.

7. Mehr Löffelchen bitte!

Nein, die Rede ist nicht von Geschirr. Es geht tatsächlich ums Kuscheln. Wenn unser Freund uns von hinten in den Arm nimmt und wir uns an ihn kuscheln können, dann werden wir ruhiger und fühlen uns automatisch auch etwas wohler. Wir schlummern sanft weg und sind am Morgen glücklich und erholt.

Themen