Lifestyle

4 einfache Tipps für ein sauberes Zuhause nach den Feiertagen

Von Leonie am Freitag, 1. Januar 2016 um 14:00 Uhr
Weihnachten und Silvester sind vorbei und zurück bleibt ein riesiges Chaos?! Keine Sorge, wir wissen, was jetzt getan werden muss!

Gemeinsam mit Helpling haben wir 5 Tipps für Sie zusammengestellt, wie Ihr Zuhause im Nu wieder Tip-Top aussieht (und man sich den Frühjahrsputz eigentlich sparen kann).

So geht's:

1. Frau Holle, adé! - So werden Sie den Kunstschnee wieder los

Die Polarkappen schmelzen, doch der aufgesprühte Kunstschnee am Fenster ist gegen die globale Erderwärmung resistent und lässt sich nur schwer entfernen. Unser Tipp: Gehen Sie beim Säubern der Glasscheiben vor wie bei Ihrer Kochplatte. Der Ceranfeldschaber (unbedingt neue Klingen verwenden!) entfernt die klebrige Oberschicht auf Ihrem Fenster.

Vorbeugen: Sprühen Sie den Kunstschnee auf durchsichtige Folien und bekleben Sie damit die Scheiben.

2. WACHSam bleiben: So bleibt das Wachs in der Kerze

An Weihnachten mögen wir es besonders gemütlich - da sind Kerzen die Basisausrüstung! Stellen Sie Kerzen oder Teelichter direkt in ein Glas. So tropft das Wachs ins Glas und nicht auf Ihren wertvollen Parkettboden. Achten Sie darauf, niemals mit brennender Kerze herumzulaufen, sondern diese vorher auszupusten.

3. Was tun bei Gansgeruch?

Drei Tage Festessen hinterlassen ihre Spuren: auf der Hüfte sichtbar - in der Wohnung riechbar. Die Rettung gegen den Fettgeruch: Der Allzweck-Neutralisator Essig! Füllen Sie ihn - mit kochendem Wasser vermischt - in flache Schälchen. Dann die Lufterfrischer gleichmäßig in der Wohnung verteilen und über Nacht stehen lassen.

Vorbeugen: Kochen Sie bei offenem Fenster und lüften Sie regelmäßig stoß, sodass der Essensgeruch erst gar keine Chance bekommt, sich auf Gardinen, Tapeten und Co. festzusetzen.

4. Schlachtfeld Ofen

Nach den Festtagen trauen Sie sich nicht mehr, in Ihren Backofen zu schauen? Das kennen wir nur zu gut! Abhilfe schafft Speisesalz! Dieses nimmt die Fette der Schmutzschicht auf und hilft so, den Schmutz zu lösen. Streuen Sie die Flecken großzügig mit Salz ein und erhitzen Sie nun den Backofen auf 50 Grad Celsius.

Vorbeugen: Legen Sie vor dem Backen etwas Alufolie auf den Ofenboden. So kann der Teig darauf tropfen und Sie können die Unterlage wegwerfen.

 

Themen
Helpling,
Aufräumen,
Sauber,
Tipps für sauberes Zuhause