Lifestyle

5 Anzeichen, dass du in einer Abhängigkeitsbeziehung steckst

Von Judith am Donnerstag, 21. März 2019 um 21:38 Uhr

Verliebt zu sein ist etwas tolles – zumindest so lange, bis man nicht mehr ohne den anderen kann. Ob du in einer Abhängigkeitsbeziehung steckst, erkennst du an diesen Merkmalen...

Man hat auf einmal dieses Kribbeln im Bauch, man muss sofort lächeln, sobald man an den anderen denkt und würdegenerell am liebsten jede freie Minute mit der Person verbringen. Ja, der Anfang einer Beziehung ist etwas Schönes. Im Normalfall lässt das Gefühl nach der ersten Verliebtheitsphase allerdings nach. Aus gutem Grund, denn dann beginnt erst der richtig wichtige (und leider auch schwierige) Teil einer Partnerschaft: der Alltag, in dem man auch wieder Zeit für sich selbst haben sollte. Manchen fällt genau dieser Schritt allerdings schwer. Die Folge: Man steckt in einer Abhängigkeitsbeziehung fest, in der man sich selbst ganz schnell verlieren kann. Ob du in solch einer Beziehung steckst, erkennst du an diesen Merkmalen...

An diesen Dingen erkennst du, ob du in einer Abhängigkeitsbeziehung steckst

1. Ohne ihn fühlst du dich verloren

Sobald ihr euch verabschiedet und er aus der Tür ist, bekommst du dieses merkwürdige Gefühl und du weißt gar nicht, was du mit dir selbst anfangen sollst. Du vermisst ihn so sehr, dass du am liebsten gleich hinterherlaufen möchtest und du musst dich regelrecht davon abhalten, dies nicht zu tun? Achtung: Abhängigkeits-Alarm! Denn auch wenn Vermissen absolut normal ist, sollten die Gedanken an den anderen nicht dein Leben übernehmen. Schließlich seid ihr auch ohne den anderen komplett. 

2. Ihr macht ALLES zusammen

Alleine zum Einkaufen oder nur mit den Mädels weggehen – unvorstellbar. Wenn ihr nur noch alles zusammen macht und nie Zeit mit euren eigenen Freunden oder alleine verbringt, riskiert ihr es in eine Abhängigkeitsbeziehung zu schlittern. Denn auch wenn die Gesellschaft des anderen natürlich wichtig ist und du diese auch geneißen solltest, seid ihr dennoch individuelle Menschen, die ab und zu auch Zeit getrennt voneinander verbringen solltet. Ansonsten fällt euch noch irgendwann die Decke auf den Kopf. 

 

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Couple by 9GAG (@couple) am

 

3. Du machst Entscheidungen von ihm abhängig

Dass dir die Meinung deines Partners wichtig ist und auch sein sollte, steht wohl außer Frage. Allerdings sollte das nicht heißen, dass er deine Entscheidungen treffen sollte. Ihn nach seiner Meinung fragen? Ja, bitte. Aber die letztendlichen Entscheidungen, sofern sie dich betreffen, solltest noch immer du treffem!

4. Du willst nicht, dass er Dinge ohne dich macht

Dass er sich mit seinen Kumpels auf ein Bier treffen will, oder den neuen Blockbuster mit dem Arbeitskollegen schaut, geht dir total gegen den Strich? Vor allem, weil du Verabredungen absagst, um mit ihm Zeit zu verbringen? Dann deutet das darauf hin, dass du die Abhängige in der Beziehung bist. Denn während er kein Problem damit hat, Zeit alleine oder mit seinen Freunden zu verbringen, planst du deine gesamte Freizeit nach ihm. Statt eifersüchtig oder eingeschnappt zu sein, solltest du versuchen selber Zeit alleine oder mit deinen Freunden zu verbringen. 

5. Du glaubst, seine Meinung ist die wichtigere

Selbst wenn du eigentlich findest, dass er sich dem Kellner gegenüber total unhöflich verhalten hat, würdest du ihm das niemals sagen – aus Angst, ihn zu verärgern. Und sowieso, vermutlich hatt er eh recht? Nichts da! Du hast deine eigenen Meinungen, Wünsche und Bedürfnisse. Stehe dazu und spreche in einer konstruktiven Art aus, was du denkst! 

Dir hat der Artikel gefallen? Hier gibt es noch mehr davon: 

Paare, die das in der Beziehung tun, bleiben länger zusammen

Deshalb kann eine emotionale Affäre deine Beziehung zerstören