Lifestyle

5 Tipps für den perfekten Sport-BH

Von Mirjana am Mittwoch, 9. Juli 2014 um 14:44 Uhr

Das Thema Sport-BH ist vielleicht nicht mega sexy, aber super wichtig. Wer schon mal mit dem falschen BH joggen war, weiß wovon wir sprechen. Wir trafen Kerstin Kaspar (Nike Product Trainerin) im Stue Hotel während der Mercedes-Benz Fashion Week Berlin und konnten ihr ein paar heiße Tipps entlocken. Here we go...

Worauf kommt es eigentlich beim Kauf eines Sport-BH's an? Wir haben Kerstin ausgefragt und erfahren, dass es sich manchmal lohnt ein bisschen mehr Kohle in die Hand zu nehmen...

 

5 Tipps für den perfekten Sport-BH von Kerstin Kaspar

 

1. Man sollte definieren, für welche Sportart man den BH braucht. Je nach Training benötigt man mehr oder weniger Support. Bei Yoga und Pilates reicht ein leicht stützendes Modell, beim Laufen und Springen sollte man eine festere Variante wählen.

 

2. Suchen Sie sich einen Shop aus, der Bra-Fittings anbietet und verschiedene Sport-BH-Größen hat. Bei Nike kann man beispielsweise ein Beratungs-Fitting bekommen. Aber auch in kleinen Lingerie-Läden bekommen Sie meistens eine gute Beratung.

 

3. Bei der Anprobe sollten Sie zwei- bis dreimal die Arme heben und sich nach vorne beugen. Wenn alles hält und nichts drückt, ist die Größe perfekt.

 

4. Versuchen Sie, die Sportbewegung so gut wie möglich zu simulieren.

 

5. Achten Sie extrem auf die Verarbeitung und nicht auf den Preis! Beim Sport hat man viel mehr Reibung und so entstehen Reizpunkte, die schnell schmerzen können - autsch!

 

 

Nice to know:

Nike hat gerade seine neue Innovation, den Revial Bra vorgestellt, der High-Support bietet. Perfekt für Sprünge und viel Bewegung. Das besondere ist, dass die Brust nicht platt gedrückt wird und es keine Bügel gibt. So können auch keine Druckstellen entstehen. Viel Spaß beim Sporteln!

Themen
Brust,
Kerstin Kaspar,
Revival Bra