Lifestyle

5 Tipps mit denen Sie beim Essen gehen schlank bleiben

Von Claudia am Montag, 14. April 2014 um 14:42 Uhr
Auch während einer Diät abends ein Dinner genießen ohne dabei zuzunehmen? Wir verraten wie.

Für viele, die gerade auf ihre Bikini-Figur hinarbeiten, ist ein ausgiebiges Menü im Restaurant ein absolutes Tabu. Doch mit diesen fünf kleinen Regeln, ist es nicht nötig, ausschließlich den Salat zu bestellen. 

1. Checken Sie bereits vorher das Menü

Inzwischen stellen die meisten Restaurants ihre Menü-Karte im Netz zur Verfügung. Sich bereits vorher zu überlegen was man isst spart nicht nur Zeit, sondern sorgt auch dafür, dass man nicht unüberlegt und plötzlich irgendetwas Beliebiges bestellt - man denkt genau darüber nach. Außerdem sollte man sich sein Essen aussuchen bevor man hungrig wird. Magenknurren beeinflusst die Entscheidung enorm. Die Konsequenz: Ist man bereits "ausgehungert", tendiert man eher dazu den großen Burger zu bestellen.

2. Trinken Sie vor und während des Essens nur Wasser

Oftmals lässt man sich beim Essen dazu hinreißen doch die klebrige Cola zu bestellen. Doch der süße Drink ist nicht nur ungesund, sondern hat auch eine Menge mehr Kalorien. Außerdem sorgen 1-2 große Gläser Wasser vor dem Dinner bereits für ein leichtes Sättigungsgefühl. 

3. Machen Sie sich bewusst, wie hungrig Sie wirklich sind 

Oftmals bestellt man eine Portion, die im Enddeffekt viel zu groß ist. Da man allerdings ungern seine nur halb-aufgegessene Mahlzeit bezahlt, zwingt man sich doch alles aufzuessen. Das Ende vom Lied: Man hat mehr gegessen, als man eigentlich wollte und brauchte. Deshalb gilt, sich vorher zu überlegen, ob nicht auch eine kleine Portion reicht.

4. Essen Sie langsam

Wer langsamer isst, wird schneller satt und bleibt es auch länger. Deshalb sollte man sich auch immer genügend Zeit nehmen. Zwischendurch mit der Freundin quatschen und kleine Pausen einglegen, ist also nur von Vorteil. 

5. Vergessen Sie die Extras

Aus Angst nicht satt zu werden bestellt man oftmals zum großen Caesar's Salat noch eine große Portion Pommes. Und auch das Brot vorneweg muss nicht unbedingt gegessen werden, nur weil es kostenlos serviert wird. Zudem ist das ein Beispiel dafür, dass kostenlose Beilagen auch gut abgelehnt werden können, um an dieser Stelle die Kalorien einzusparen. Oder hätten Sie das Brot auch von selbst bestellt? 

Themen
Essen gehen,