Lifestyle

9 vor 9: Diese neun Dinge erledigen erfolgreiche Frauen vor 9 Uhr morgens

Von Frederika am Samstag, 22. September 2018 um 10:33 Uhr

Es gibt bestimmte Dinge, die in den Morgenroutinen erfolgreichere Frauen einfach nicht fehlen dürfen, und wir schauen uns ihre Tricks nur zu gerne ab…

Es gibt doch nichts Schöneres, als einen langsamen Morgen mit Frühstück im Bett, einer großen Tasse Kaffee, vielleicht ein paar Blumen und den ersten Sonnenstrahlen, die durch das Schlafzimmerfenster scheinen. Doch sind wir mal ehrlich: Zumindest unter der Woche haben wohl die wenigsten von uns die Chance, es so entspannt angehen zu lassen. Viel mehr wacht man morgens auf und ist allein beim Gedanken an die To-Do-Liste für den Tag schon gestresst. Damit man nicht schon schlecht gelaunt und völlig überwältigt in den Tag startet, kann es sich lohnen, eine Morgenroutine zu entwickeln, die dabei hilft, dass man sich ausgeglichener und produktiver fühlt. Wenn es um Tipps und Tricks geht, die zu einem gesünderen, glücklicheren und erfolgreicheren Leben beitragen können, werfen wir gerne einen Blick auf Frauen, die es richtig drauf haben. Dabei konnten wir feststellen: Diese neun Dinge erledigen viele von ihnen noch vor 9 Uhr morgens, und davon lassen wir uns nur zu gerne inspirieren…

1. Sie stehen mit dem Wecker auf

Mädels, wir alle brauchen einen (mindestens) achtstündigen Schönheitsschlaf. Doch das muss nicht immer bedeuten, dass wir morgens ausschlafen müssen. Probier doch einfach mal, etwas früher ins Bett zu kommen – es ist gar nicht so schwer, wie du vielleicht denkst. Der große Vorteil: Wenn wir um 22 Uhr einschlafen, können wir schon um 6 Uhr morgens wieder aufstehen, und haben so viel mehr Zeit, produktiv zu sein. Der Morgen ist nämlich die kreativste Phase des Menschen. Umso wichtiger ist, diese Stunden sinnvoll zu nutzen, und dazu gehört es eben auch, mit dem Wecker aufzustehen, statt unzählige Male die Snooze-Taste zu drücken. Wer schon beim Aufstehen rumtrödelt, wird auch den Rest des Tages mit einem niedrigen Energielevel zu kämpfen haben – das zumindest fanden Neurowissenschaftler heraus.

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von LIFESTYLE • INTERIOR • TRAVEL (@considerlena) am

2. Sie halten sich auf dem Laufenden

Wer erfolgreich sein will, sollte auch wissen, was gerade in der Welt passiert und worüber diskutiert wird. Das erleichtert nicht nur den Smalltalk in der Mittagspause oder vor einem wichtigen Meeting, sondern aktiviert in der Frühe auch das Gehirn und hilft insgesamt dabei, ein besseres Verständnis für die Welt und das eigene Umfeld zu entwickeln. Habe am besten eine App parat, die dir morgens einen schnellen Überblick verschafft, oder abonniere einen Newsletter, der jeden Morgen in dein E-Mail-Postfach flattert. So bist du schnell im Geschehen, weißt, was um dich herum passiert und kannst vielleicht sogar Leute mit deinem breiten Wissensspektrum beeindrucken.

3. Sie verzichten auf Handy, Laptop, TV und Co.

Nach dem Checken der News solltest du dein Handy oder Laptop dann allerdings beiseite legen. Konzentriere dich ganz auf das, was du gerade machst, ob es nun das Ankleiden, Frühstücken oder das morgendliche Workout ist. Ein Digital Detox am Morgen hilft dir dabei, achtsam in den Tag zu starten, sodass deine Gedanken sich nicht gleich mit zig verschiedenen, mehr oder weniger wichtigen Dingen befassen, sondern du ruhiger und ausgeglichener bist und weißt, wo du selbst an dem Tag stehst und wie es dir eigentlich geht. Diese Art einer kleinen Auszeit ist für viele Powerfrauen unglaublich wichtig, ist doch der Rest ihres Tages schon mit E-Mail und Telefonaten gefüllt und wird ohnehin zum Großteil vor irgendeinem Bildschirm verbracht.

4. Sie frühstücken

Morgens das Frühstück zu überspringen, kann unschöne Folgen haben: Es erhöht das Diabetes-Risiko, sorgt dafür, dass du dich tagsüber schlapp und energielos fühlst und schadet zudem deiner Verdauung. Das wissen auch echte Powerfrauen, weshalb die die erste Mahlzeit des Tages nie auslassen. Es muss aber nicht immer ein dickes Nutella-Brot sein, was als erstes im Bauch landet. Schon ein gesunder Smoothie, ein Stück Obst oder ein Joghurt reichen aus. Ganz wichtig ist es außerdem, das Trinken nicht zu vergessen. Starte den Tag im besten mit einem großen Glas Wasser, und dann darf natürlich auch der Kaffee nicht fehlen – schließlich hast du dich zum frühen Aufstehen durchgerungen.

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Janni Olsson Delér (@jannid) am

5. Sie treiben Sport

Was macht Vogue-Chefin Anna Wintour jeden Morgen? Sie spielt eine Stunde Tennis – kein Scherz! Viele erfolgreiche Frauen verlegen ihre Sportsessions in den Morgen, da hier die Verdauung aktiviert wird und dir die Aktivität mehr Energie für den Rest deines Tages verleiht. Am Abend kannst du dich dafür besser entspannen und dein Körper kann besser herunterfahren. So kannst du dann auch früh ins Bett gehen, um ausreichend zu schlafen und morgens trotzdem wieder früh aufstehen zu können (siehe Punkt 1).

6. Sie gehen an die frische Luft

Frische Luft kann so gut tun und kommt in unserem stressigen Alltag doch häufig viel zu kurz. Deshalb kann es sich lohnen, gleich am Morgen ein paar Minuten draußen zu verbringen, und sei es nur für eine Tasse Kaffee. Die frische Luft reduziert Stress, stärkt dein Immunsystem, unterstützt dein Gedächtnis und sorgt dafür, dass du dich besser konzentrieren kannst – und das sind nur einige der Vorteile. Es kann also nicht wirklich nicht schaden, sich ein paar Minuten in den Garten oder auf den Balkon zu setzen, einen kurzen Spaziergang zu machen oder sogar das Workout nach draußen zu verlegen – dein Körper wird es dir danken.

7. Sie schreiben auf, was sie beschäftigt

Viele Frauen führen ein Tagebuch. Das muss nicht bedeuten, dass sie jeden Tag das eigene Leben zerdenken oder im Schreiben ihr Herz ausschütten, nein, manchmal kann es einfach gut tun, all die Gedanken, die im Kopf herumschwirren, ein bisschen zu ordnen, indem man sie auf Papier bringt. Zudem kann es gut tun, Dinge aufzuschreiben, für die man dankbar ist – Studien haben gezeigt, dass einen dieser Schritt zu einem glücklicheren Menschen machen kann. So kann das Journaling dabei helfen, geordneter, motivierter und mit einer positiven Einstellung in den Tag zu starten.

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Five Minute Journal (@fiveminutejournal) am

8. Sie planen ihren Tag

Wenn es eins gibt, was erfolgreiche Frauen besser können, als alle anderen, ist es sicherlich das Planen. Sie wissen, wie sie ihren Kalender zu benutzen haben, um organisierter zu sein. Morgens noch einmal durch den Tag zu gehen, zu schauen, was besonders wichtig ist und welche Meetings anstehen, verschafft dir mehr Klarheit und bringt dich so stressfreier durch den Rest des Tages – selbst, wenn die To-Do-Liste noch so voll ist. Oft reicht es schon, sich einen Überblick zu verschaffen, um mit mehr Gelassenheit an die Arbeit zu gehen.

9. Sie suchen Kontakt

Das Leben dreht dich nicht nur um Erfolg und Produktivität, es geht viel mehr auch darum, die vielen kleinen Dinge wertzuschätzen und ihnen gleichermaßen Zeit zu widmen. Gerade wenn der Tag voll mit Aufgaben ist, wird der Morgen zu einer guten Zeit, um Kontakt zu den Menschen zu suchen, die einem besonders wichtig sind. Ob es Frühstück mit dem Partner, eine Kuscheleinheit mit den Kindern oder das Beantworten einer Whatsapp-Nachricht der besten Freundin ist: Sich mit den Menschen in seinem Umfeld auseinanderzusetzen, sorgt für ein Gefühl von Geborgenheit, das einen glücklicher in den Tag starten lässt.

Dir hat der Artikel gefallen? Dann schau doch mal hier vorbei:

Morgens schneller fertig: 7 Tricks, auf die vielbeschäftigte Frauen schwören

Das 20-Minuten-Prinzip, auf das jede erfolgreiche Frau schwört

Um diese Uhrzeit solltest du frühstücken, um fit und gesund zu bleiben

MerkenMerken