Lifestyle

Abnehmen: Diese Diät-Fehler solltet ihr beim Frühstück vermeiden

Von Lea.Mahlau am Dienstag, 2. April 2019 um 15:30 Uhr

Ihr versucht gerade für die perfekte Bikini-Figur ein bisschen abzunehmen? Dann haben wir ein paar Tricks für euch, worauf ihr schon beim Frühstück achten solltet.

Es ist zum Glück bald wieder soweit: Der Sommer steht vor der Tür. Bald können wir endlich wieder unsere Bikinis rausholen und entspannt in der Sonne braten. Wer gerade dabei ist, den typischen Winterspeck abzutrainieren, sollte auch auf die richtige Ernährung achten. Wir haben fünf Diät-Fehler ausfindig gemacht, die ihr schon beim Frühstück unbedingt vermeiden solltet. ✨

Fehler 1: Frühstück auslassen 

Der eine oder andere mag es vielleicht schon ausprobiert haben. Man denkt sich, es wäre eine gute Idee, das Frühstück auszulassen. Damit spart man sich unnötige Kalorien. Aber das ist nicht die richtige Strategie. Ohne Frühstück startet man mit wenig Energie in den Tag. Oft ist Heißhunger auf Süßigkeiten oder Fettiges die Folge  und hat damit den gegenteiligen Effekt. Damit ihr gut und fit in den Tag startet, solltet ihr das Frühstück also keineswegs auslassen. Stattdessen ist ein Frühstück mit Haferflocken ideal. Diese halten lange satt und kurbeln unsere Fettverbrennung an.

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Ashley Collins Nourish Me Mum (@nourishmemum) am

Fehler 2: Fertigmüsli

Eine gemeine Kalorien-Falle lauert hinter Fertigmüsli. Viele Müslisorten enthalten reichlich Zucker und sind echte Kalorienbomben. Schaut einfach mal bei den Nährwerten und messt nach, wie viel Gramm ihr tatsächich morgens esst. Meistens ist es mehr, als man denkt. Besonders viel Zucker enthalten Knuspermüslis. Dafür gibt es aber eine tolle Alternative. Ihr könnt stattdessen Haferflocken mit frischem Obst und Joghurt essen. Oder ihr versucht es mit Porridge. Den Haferbrei könnt ihr mit Zimt verfeinern, der zusätzlich den Stoffwechsel ankurbelt.

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Ashley Collins Nourish Me Mum (@nourishmemum) am

Fehler 3: Zu viele Nüsse

Bitte nicht falsch verstehen: Nüsse versorgen den Körper mit wichtigen Vitaminen und sorgen dafür, dass ihr lange satt bleibt. Also solltet ihr Nüsse nicht von eurem Frühstück streichen. Aber wichtig ist es, dass ihr Nüsse in Maßen verzehrt. Eine Handvoll ist morgens absolut ausreichend. Ihr könnt mit Nüssen eure Haferflocken aufpeppen oder sie zum Joghurt essen.

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von @zuzaafrykanska💖 (@afrykanskifoodblog) am

Fehler 4: Weißmehl

Gerade wer abnehmen möchte, sollte auf Lebensmittel mit Weißmehl verzichten. Weißbrot ist zwar super lecker, hält aber leider nicht lange satt. Stattdessen ist es besser, wenn ihr Vollkornbrot esst. Damit startet ihr besser in den Tag und vermeidet mögliche Heißhhunger-Attacken. Auch beim Belag eures Brotes solltet ihr aufpassen. Salami, Camembert und Co. sind Fettbomben. Stattdessen könntet ihr euer Brot mit Ei oder Avokado belegen. 

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Laura ♥ Vegan Foodie (@birne_helene_) am

Fehler 5: Süße Getränke

Auch wenn man das manchmal vergessen mag: In Getränken können auch Kalorienbomben lauern. Wenn ihr Kaffee trinkt, lasst am besten den Zucker oder den Sirup weg. Kakao ist leider auch keine gute Idee. Ihr könnt euch ab und zu frisch gepressten Saft gönnen, aber viel besser ist "Infused Water". Dabei handelt es sich um Mineralwasser, das ihr mit Obst, Gemüse oder Kräutern aufsetzt. Die Lebensmittel wirken auf diese Weise entschlackend und helfen sogar beim Abnehmen.

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Mon's flavors (@monsflavors) am

Diese weiteren Lifestyle-News solltet ihr nicht verpassen:

Abnehmen: So könnt ihr euch schlank trinken mit "Infused Water"

Kondo-ing: Das steckt hinter dem neuen Dating-Trend