Lifestyle

Abnehmen: Diese Lebensmittel haben viele Ballaststoffe und regen den Stoffwechsel an

Von Silky am Mittwoch, 25. März 2020 um 10:54 Uhr

Du willst effektiv Abnehmen und deinen Stoffwechsel anregen? Dann sollten diese Lebensmittel mit Ballaststoffen jetzt auf deinem Speiseplan stehen…

Selbstbewusstsein ist sexy. Da stimmst du uns doch bestimmt auch zu. Leider kratzen aber immer wieder Dinge wie eine unreine Haut, Haarwachstum an bestimmten Körperstellen oder Pölsterchen am Bauch daran. Auch, wenn wir uns immer so akzeptieren sollten, wie wir sind, können wir den Fakt nicht entkommen, dass uns gewisse Dinge manchmal einfach stören und uns davon hindern selbstbewusst aus dem Haus gehen. Wenn auch dich die überschüssigen Kilos stören und du diese loswerden willst, dann kannst du ab jetzt auf diese besonderen Lebensmittel setzen. Sie sind nicht nur gesund, sondern enthalten auch noch ganz viele Ballaststoffe, die den Stoffwechsel auf Hochtouren laufen lassen und dich beim Abnehmen unterstützen. Bei Ballaststoffen handelt es sich um Faserstoffe, die vom menschlichen Körper nicht verwertet werden können und somit in den Dickdarm landen. Dort binden sie sich an Wasser und quellen auf. Diese Stoffe regen zudem auch die Verdauung an, halten uns langfristig satt und können eine Gewichtsreduzierung unterstützen. Um welche Ernährungsmittel es sich dabei handelt, verraten wir jetzt.

1. Haferkleie

Bei unserer Recherche sind wir auf Haferkleie gestoßen. Kleie sind Rückstände, die mein Mahlen von Getreide, wie Weizen, Hafer oder Dinkel zurückbleibt. Diese kannst du ganz einfach am Morgen als Müsli genießen. Dafür ersetzt du ein Teil der Haferflocken mit einem Esslöffel Haferkleien und mischt diese mit Milch oder Wasser zusammen. Da die Kleien im Magen bis auf das 25-fache ihrer Ausgangsgröße aufquellen, halten sie uns lange satt und regen den Stoffwechsel an. Ganz wichtig hierbei und auch generell bei Lebensmittel, die viele Ballaststoffe enthalten, ist, dass du bei der Einnahme auch ganz viel Flüssigkeit zu dir nimmst, damit du deine Verdauung unterstützt.

2. Leinsamen

Das Superfood Leinsamen ist eine wahre Ballaststoff-Bombe und sorgt für ein langfristiges Sättigungsgefühl. Sie quellen im Magen-Darm-Trakt auf und kurbeln so den Stoffwechsel an. Sie lassen sich außerdem ganz einfach in den Alltag einbauen. Ein täglicher Esslöffel im Salat oder im Smoothie in Kombination mit Sport und einer ausgewogenen Ernährung reicht bereits, um effektiv abzunehmen. Zudem sind die Leinsamen kohlenhydratarm und beinhalten eine Menge Proteine, die Zellen erneuern und Muskeln aufbauen. Wer kein Fan von kleinen Samen im Gericht ist, kann auch einfach auf Leinöl setzen, welches du von Alnatura für ca. 12 Euro kaufen kannst, und dieses zum Müsli oder Porridge hinzugeben.

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Lena (@lenactive) am

3. Flohsamen

Um mit Flohsamen effektiv abzunehmen, nimmst du direkt morgens auf nüchternen Magen einen Esslöffel der Samen mit einem großen Glas Wasser zu dir oder tust sie in deinen Porridge oder Müsli. Es ist sehr wichtig, dass du in Kombination dazu viel trinkst, damit die Samen im Magen auch vollständig aufquellen können. Sie reinigen gleichzeitig auch noch den Darm und kurbeln die Verdauung auf. Eine positive Nebenwirkung der Flohsamen, die du für ca. 14 Euro über Amazon kaufen kannst, ist außerdem, dass sie Heißhungerattacken auf natürlicherweise stoppen, sodass süße und fettige Kalorienbomben dem Körper nichts mehr antun können. Somit wird der Stoffwechsel entlastet und kann ohne Probleme auf Hochtouren arbeiten.

4. Sojabohnen

Sojabohnen enthalten nicht nur verschiedene Vitamine, sondern sind auch besonders reich an Eisen, Folsäure und Magnesium. Sie sind auch eine hervorragende Quelle an Eiweiß und gesunder Fette. Natürlich ist das nicht alles. Die Bohnen sind außerdem noch reich an Ballaststoffen. Diese sorgen für eine gesunde Darmflora, indem sie die Trägheit des Darms regulieren und die Verdauung und den Stoffwechsel ankurbeln. Sie halten uns lange satt und halten uns von listigen Kalorienfallen fern. Bereits 50 Gramm Sojabohnen am Tag decken ein Drittel des täglichen Bedarfs an Ballaststoffen.

5. Vollkornprodukte

Auch Vollkornprodukte enthalten viele Ballaststoffe, die den Stoffwechsel so richtig in Schwung bringen. Auch diese haben ein sehr hohes Quellvermögen und vergrößern ihr Volumen. So bleibt auch hier der Drang etwas Ungesundes zu essen weg. Außerdem wirkt sich die Aufnahme von Vollkorn auch positiv auf den Blutzuckerspiegel aus und das Risiko für Darmkrebst, Diabetes und Herzinfarkt sinken. Zudem sparst du durch das Ersetzen von beispielsweise Weizenbrot auf Vollkornbrot einige Kalorien laut einer Studie der Tufts Universität in Boston.

Hier findest du noch mehr Lifestyle-News:

Schilddrüsen-Booster: Diese Lebensmittel regen die Schlank-Hormone an

Abnehmen: Diese Fehler tun wir alle zu Beginn einer Diät