Lifestyle

Abnehmen: Diese Lebensmittel helfen gegen einen Jojo-Effekt

Von Silky am Montag, 3. August 2020 um 11:52 Uhr

Gewicht zu verlieren ist nicht immer einfach. Schon gar nicht, wenn der bekannte Jojo-Effekt nach einer Diät auftritt. Mit welchen Lebensmitteln du diesem entkommen kannst, verraten wir nun…

Wer gesund abnehmen möchte, der sollte sich in erster Linie Gedanken über eine Umstellung seines Speiseplans machen. Wer sich nämlich ungesund und nur von sehr zuckerhaltigen Lebensmitteln ernährt, der kann sich von seiner Wunschfigur verabschieden. Um diese zu erreichen, ist nämlich höchste Disziplin gefordert, die nicht jeder mitbringt. Meistens setzen viele auf eine Crash-Diät, die nicht nur Heißhungerattacken ins Leben ruft, sondern auch einen fiesen Jojo-Effekt mit sich bringt. Allerdings sind nicht nur kurzfristige Abnehmmethoden schuld an Gewichtsschwankungen, auch nach Abschluss einer ausgewogenen und "vernünftigen" Diät kann es mal dazu kommen, dass die Pfunde wieder auf die Hüfte zurückpurzeln. Damit du langfristig dein Gewicht halten kannst, solltest du auf gewisse Lebensmittel setzen, die einen Jojo-Effekt vorbeugen und diesem den Kampf ansagen. Welche das sind, decken wir nun auf.

1. Vollkornprodukte

Sobald du eine mehrwöchige oder monatelange Diät durchgezogen hast, wünschst du dir nun, dein neues Gewicht auch zu halten? Dann solltest du jetzt lieber die Finger von Weißmehlprodukten lassen, denn diese enthalten schlechte Kohlenhydrate, die viel zu viel Zuker enthalten und überschüssige Kilos im Nu wieder auf deiner Waage sichtbar machen. Stattdessen solltest du auf gesunde und langkettige Carbs setzen, die in Vollkornprodukten vorhanden sind. Brot, Nudeln oder Reis aus dem gesunden Korn sind jetzt deine besten Freunde. Sie halten dich durch ihre enthaltenen Ballaststoffe, die im Magen aufquellen, nicht nur lange satt, sondern verhindern auch noch das Auftreten einer Heißhungerattacke.

2. Hülsenfrüchte

Linsen, Bohnen, Erbsen und Co. sind alles Mitglieder der Familie der Hülsenfrüchte. Die leckeren und gesunden Lebensmittel, die dank ihrer hormonausgleichenden Phytoöstrogenen auch Frauen in den Wechseljahren in die Karten spielen, eignen sich ebenfalls perfekt als Beilage und Speise nach einer Diät, wenn du dein Gewicht halten möchtest. Sie enthalten gesunde Proteine und sind gleichzeitig kalorienarm, sodass du dir keine Sorgen um zusätzliche Pfunde oder Gewichtsschwankungen machen musst. Zudem sorgen sie für eine gesunde Darmflora und ein langfristiges Sättigungsgefühl, da sie ebenfalls reichlich viele Ballaststoffe enthalten, die im Magen aufquellen. Und weil das noch nicht genug ist, sind sie auch noch eine hervorragende Quelle an Vitamin B1, B6 und Folsäure. 

Ⓒ Imago Images

3. Wasser

Hört sich vielleicht komisch an, doch auch Wasser kann dir dabei behilflich sein, den lästigen Jojo-Effekt aus dem Weg zu gehen. Ganz oft verwechselt unser Körper nämlich unser Hunger- und Durstgefühl miteinander, sodass wir eher zu einem Stück Kuchen oder einer Portion Nudeln greifen, wenn wir doch eigentlich bloß ein Glas Wasser bräuchten, um diesen "Hunger" zu stillen. Wenn du das nächste Mal also plötzlich eine Heißhungerattacke verspürst, trinke erst etwas Wasser und du wirst schnell merken, ob du damit das Gefühl loswirst. Generell solltest du täglich mindestens anderthalb Liter der Flüssigkeit zu dir nehmen und an warmen Tagen sogar noch mehr. Mit der Zeit wirst du merken, dass sich das regelmäßige Trinken nicht nur positiv auf dein Gewicht auswirkt, auch deine Haut bekommt einen frischen und strahlenden Glow.

4. Gurken

Wahrscheinlich kannst du es dir schon denken. Auch die Gurke hat einen enorm hohen Wasseranteil von ca. 95 Prozent und ist deswegen ein kalorienarmes Gemüse, welches auch noch den Stoffwechsel und die Fettverbrennung ankurbelt. Das hat nicht nur den Vorteil, dass du durch das Essen keinen Jojo-Effekt fürchten musst, durch den hohen Flüssigkeitsanteil wirkt das Lebensmittel auch noch harntreibend, sodass Gift- und Schadstoffe aus deinem Körper ausgespült werden und auch schmerzende Wassereinlagerungen der Vergangenheit angehören. Im Salat oder als Beilage zum Hauptgericht ist das Gemüse daher der perfekte Begleiter – während und auch nach einer erfolgreichen Diät – , welches den Körper zudem noch mit wertvollen Nährstoffen wie Eisen, Magnesium, Kalium, Kalzium sowie Vitamin A, K und C versorgt.  

5. Beeren

Du hast dich während deiner Diät an die typischen Regeln gehalten und einen großen Bogen um Süßes gemacht? Wenn du dich mittlerweile nicht schon an eine zuckerfreie Ernährung gewöhnt hast, dann kann es auch mal vorkommen, dass dich eine plötzliche Heißhungerattacke auf Schokolade, Kuchen oder Gummibären überfällt. Wenn du dein Gewicht halten willst und nicht dem Jojo-Effekt verfallen möchtest, musst du auch jetzt Disziplin erweisen. Statt auf kalorienreiche Süßspeisen zu setzen, kannst du deinen süßen Zahn auch mit fruchtigen Beeren befriedigen. Heidelbeeren, Erdbeeren, Himbeeren und Co. haben nicht nur besonders wenig Kalorien, sie enthalten auch noch gesunde Ballaststoffe, die dich länger satt halten und das Überessen hindern. Das ist aber auch nicht alles: Mit ihrem hohen Vitamin C-Gehalt schützen sie Hautzellen optimal, können Müdigkeit reduzieren und erhöhen die Eisenaufnahme. Gerade im Sommer sind diese Früchte der perfekte Snack für zwischendurch, lassen sich aber auch hervorragend zum Müsli, Porridge oder als Smoothie zubereiten.

Hier findest du noch mehr Lifestyle-Themen:

Nektarine: Das passiert mit deinem Körper, wenn du sie jeden Tag isst

Minzwasser: Mit diesem erfrischenden Trend-Getränk purzeln die Pfunde