Lifestyle

Abnehmen mit dem Cracker-Test: So erfährst du, wie viele Kohlenhydrate du essen kannst, ohne zuzunehmen

Von Celina am Mittwoch, 14. Oktober 2020 um 12:00 Uhr
Wir lieben alle Gerichte mit Kohlenhydraten. Zumindest so lange, bis sie sich auf der Waage bemerkbar machen. Wie gut, dass wir einen Trick für dich haben, der verrät, wie viele Carbs du täglich essen kannst, ohne zuzunehmen...

Es ist kein Geheimnis, dass in Pasta, Pizza und anderen Teigwaren viele Kohlenhydrate enthalten sind. Diese sind meist für das Traumgewicht nicht besonders förderlich und sorgen dafür, dass wir sie von unserer Einkaufsliste verbannen, wenn wir Abnehmen möchten. Was viele nicht wissen: Es geht gar nicht darum, welche und wie viele Carbs wir zu uns nehmen, sondern wie schnell wir sie verarbeiten können. Denn jeder Körper verbrennt den kettenförmigen Zucker in seinem eigenen Tempo. Das liegt an dem Enzym Amylase, von dem jeder Mensch eine andere Menge besitzt. Je mehr davon vorhanden, desto schneller arbeiten die Enzyme und spalten Nährstoffe in unserem Organismus auf, um sie in Form von Energie und Vitaminen an uns weiterzugeben. Wie viele dieser kleinen Arbeiter du in dir hast, kannst du leider nicht beeinflussen. Es gibt allerdings einen Trick, der verrät, wie viele Kohlenhydrate du jeden Tag essen kannst, ohne dass sich diese auf dein Gewicht auswirken.

Hier findest du noch mehr Ernährungtricks:

Mit dem Cracker-Test erfährst du wie viele Kohlenhydrate dir guttun

Der Traum einer jeden Frau: essen, ohne zuzunehmen Leider sind nur wenige von uns mit einem so guten Stoffwechsel gesegnet, dass sie alles in sich reinstopfen können und später nicht mal ein Gramm mehr wiegen. Dafür gibt es aber genug Ernährungstipps, die dir helfen, deine Figur zu halten oder sogar das Hüftgold zu verringern. Der Cracker-Test ist einer von ihnen. Durch ihn kannst du bestimmen, wie viele Kohlenhydrate am Tag dich nicht zunehmen lassen. Dazu brauchst du nur ungesalzene Cracker und einen Timer. Über Amazon findest du ein 4er-Pack mit Dinkel-Crackern für ca. 16 Euro, die sich besonders gut für den Versuch eignen. Nachdem du anfängst das Gebäck zu essen, startest du die Stoppuhr und kaust, bis du merkst, dass der Brei in deinem Mund süßlich schmeckt. In genau diesem Moment solltest du die Zeit stoppen. So erfährst du, wie viele Enzyme du in dir hast, die deine Nahrung in Einzelteile zerlegen.

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Wellington Crackers (@wellingtoncrackers) am

So viele Kohlenhydrate solltest du wirklich essen

Wie bei einem Wettrennen zählt auch bei einem Selbsttest eine schnelle und niedrige Zeit. Wer schummelt, betrügt nur sich selbst. Generell unterscheidet man anhand drei Zeitintervallen, wie viel Kohlenhydrate einem guttun. Typ Eins schmeckt unter 14 Sekunden bereits etwas Süßes. Du kannst die meisten Carbs von allen essen, weil du diese auch am schnellsten verdaust. 50 Prozent von allem, was du an einem Tag verspeist, darf beispielsweise aus Kartoffeln und Teigwaren bestehen. Typ Zwei schmeckt innerhalb von 15 bis 30 Sekunden den Zucker. Ihm wird empfohlen, ein wenig darauf zu achten, was er isst. Bestehen mehr als 35 Prozent deines Essens aus Carbs, könnte sich das auf der Waage bemerkbar machen. Wenn sich der Geschmack nach einer halben Minute nicht verändert hat, gehörst du zu Typ Drei. Du hast am wenigsten Amylasen in dir und das bedeutet, dass dein Körper sehr langsam Kalorien verbrennt. Deswegen sollten nur 25 Prozent deiner Nahrung aus Pizza, Pasta und Co. bestehen. Endlich ein nützlicher Trick, bei dem es nicht Fasten für eine tolle Figur heißt. Statt Low-Carb-Speisen können wir endlich mal wieder richtig schlemmen, ohne uns Sorgen um unser Gewicht zu machen.

Hier findest du noch mehr Lifestyle-Themen: