Lifestyle

Abnehmen: Mit der Levante-Diät könnt ihr schlemmen und trotzdem Gewicht verlieren

Von Jenny am Montag, 28. Oktober 2019 um 14:43 Uhr

Ihr seid auf der Suche nach einer Diät, die Erfolge erzielt und dabei kulinarische Köstlichkeiten nicht ausschließt? Dann solltet ihr definitiv mehr über die Levante-Diät erfahren, bei der ihr alle Leckereien der fernöstlichen Küche verspeisen dürft.

Ein köstlicher Gaumenschmaus ist nicht nur wohltuend für den Magen, er kann uns auch richtig glücklich machen. Wären da doch nur nicht die überschüssigen Pfunde, die wir nicht nur auf der Waage, sondern auch an Bauch, Po und Hüfte ausmachen und für schlechte Laune sorgen können. Damit wir dem ein Ende bereiten können und dennoch nicht auf Leckereien verzichten müssen, haben wir sämtliche Diäten genauer betrachtet und sind dabei auf eine Abnehmmethode gestoßen, die tatsächlich beides vereinen kann: die Levante-Diät. Wer genau wie wir von Hummus, Taboulé und Falafel nicht genug bekommt und dennoch die Kilos zum Purzeln bringen will, der ist hier genau richtig und bekommt alle Infos zur fernöstlichen Methode, die uns unserer Traumfigur näher bringt.

Mit der Levante-Diät nehmt ihr lecker und gesund ab

Wer sich an die Levante-Diät wagen und mit leckeren, fernöstlichen Speisen abnehmen will, der hält sich an die Gerichte, die aus dem Libanon, Syrien, Israel sowie Jordanien und auch Teilen von Palästina und der Türkei stammen. Denn was die Küche aus dem fernöstlichen Mittelmeerraum alle gemeinsam haben, sind viele gesunde Gerichte, die mit vielen Nähr- und Ballaststoffen punkten und gleichzeitig wenige Konservierungs- und Zusatzstoffe oder Geschmacksverstärker enthalten, die uns beim Abnehmen einen Strich durch die Rechnung machen würden. Außerdem sind es gerade vielseitige Gemüsesorten wie Aubergine, Tomate, Paprika und Gurke, die im Fokus dieser Ernährung stehen und oftmals sogar das Fleisch ersetzen. Gerade deshalb ist die Levante-Methode auch eine Diät mit der Vegetarier oder Veganer leicht und schnell abnehmen können. 🙏🏼

© Photo by Eiliv-Sonas Aceron on Unsplash

Natürlich gehören auch eiweißhaltige Lebensmittel auf den Speiseplan dieser Abnehmkur, was wiederum dem Muskelaufbau in die Karten spielt und uns somit noch ein wenig leichter dem Ziel unserer Traumfigur näherbringt. Kohlenhydrathaltige Lebensmittel hingegen bilden niemals ein Hauptgericht, sondern werden in Form von Beilagen hinzugefügt oder als Brot zum Hauptgericht gereicht, sodass man sich an Produkten aus Weißmehl nicht etwa satt isst, was wiederum die Figur dankt.

Das ist aber noch längst nicht alles, was die Levante-Diät und die Kulinarik aus Fernost uns bietet. Neben frischen Kräutern sind es nämlich Gewürze wie Zimt, Kümmel oder Kreuzkümmel, die unserem Stoffwechsel und der Fettverbrennung einheizen oder unsere Verdauung in Schwung bringen. Getreu der Kultur werden die Gerichte außerdem gemeinsam mit Freunden verspeist, sodass ihr vieles verschiedenes probieren, dennoch kleine Mengen verspeisen könnt. Die Geselligkeit dieser Mahlzeiten trägt dann auch noch dazu bei, dass wir deutlich langsam essen und die Leckereien nicht schnurstracks in uns hineinschaufeln. Demzufolge sind wir schneller gesättigt, obwohl wir weniger zu uns genommen haben, was sich wiederum bei unserem Gewicht bemerkbar machen kann. Um zu guter Letzt wirkliche Erfolge bei dieser Diät-Form zu erzielen, werden Softdrinks, Alkohol und Kaffee mit ungesüßtem Minztee ersetzt, welcher ebenfalls als wahrer Stoffwechsel-Booster funktioniert. 😋

Wer noch mehr über die Diät-Methode mit kulinarischer Vierfalt erfahren und Rezeptideen sammeln will, der legt sich am besten das Kochbuch "Levanteküche" für ca. 22 Euro zu. 

Diese Artikel könnten dich ebenfalls interessieren: 

Erstes Date: So erkennst du an seiner Bestellung, ob er dich attraktiv findet

Kohlenhydrate: Dank dieser Kapseln könnt ihr Pasta, Pizza und Co. schlemmen, ohne zuzunehmen

Themen