Lifestyle

Abnehmen: Mit diesem erfrischenden Granatapfel-Minzwasser purzeln die Pfunde im Nu

Von Marvena.Ratsch am Donnerstag, 13. August 2020 um 15:27 Uhr

Die aktuelle Hitzewelle hat uns alle erreicht, und um sich bei den hohen Temperaturen abzukühlen, müssen erfrischende Drinks her. Wir haben daher ein köstliches Granatapfel-Minzwasser entdeckt, welches nicht nur an heißen Tagen erfrischt, sondern auch beim Abnehmen hilft.

Es könnte aktuell nicht schöner sein: blauer Himmel, strahlender Sonnenschein und Temperaturen um die 30 Grad Celsius. Endlich haben wir einen Grund, unsere kurzen Kleider, Röcke und Co. aufzutragen und in diesen einen stilvollen Auftritt hinzulegen. Doch so schön die Hitzewelle auch ist, eines darf bei den hohen Temperaturen niemals vergessen werden, und zwar ist das ausreichend Trinken. Da wir momentan überdurchschnittlich viel schwitzen (hier haben wir übrigens einige Tipps, die der Bildung von Schweißflecken entgegenwirken), verliert der Körper essenzielle Flüssigkeit, die wiederum über Wasser, Tee und Co. hereingeholt werden muss. So sind täglich mindestens zweieinhalb Liter ein absolutes Muss, damit der Organismus funktionieren kann. Allerdings sind Wasser und vor allem warmer Tee an solch heißen Tagen nicht gerade das, wonach es einem dürstet. Limonaden, Eistees und Co. sind dann eher die Favoriten, doch diese Drinks sind alles andere als zuträglich für die Figur. Doch zum Glück haben wir nun eine köstliche Alternative entdeckt, die zum einen erfrischt und zum anderen die Pfunde zum Purzeln bringt.🍹

DIESER köstliche Sommer-Drink hilft beim Abnehmen

Zu gerne nippen wir an sommerlichen Tagen an einem Glas gekühlten Eistee oder gönnen und eine erfrischende Limonade unterwegs, doch so lecker diese Getränke auch schmecken, so negativ wirken sie sich auch auf die Figur aus. Der hohe Zuckergehalt in diesen Drinks lähmt nämlich nicht nur Stoffwechsel und Fettverbrennung, auch der Blutzuckerspiegel wird negativ davon beeinflusst, sodass fiese Heißhungerattacken vorprogrammiert sind. Doch natürlich müssen wir auf diese erfrischenden Drinks nicht komplett verzichten, vielmehr sollten wir uns auf die Suche nach köstlichen Alternativen machen, die eben so sehr erfrischen und gleichzeitig auch Zutaten enthalten, die sämtliche Prozesse rund um den Kampf gegen die überschüssigen Kilos ankurbeln. Und genau diese Suche hat nun ein Ende, denn Granatapfel-Minzwasser ist das Getränk, was wir aktuell rauf und runter trinken können – ganz ohne Reue.

©Photo by Neha Deshmukh on Unsplash

Für den Drink brauchen wir nicht mehr tun, als Sodawasser mit grünem Tee (natürlich abgekühlt) im Verhältnis 50:50 zu mischen und schließlich ein paar frische Granatapfelkerne sowie Minzblätter und Eiswürfel zu der Flüssigkeit hinzugeben. Für einen intensiveren Geschmack können die Kerne und das Grün auch mithilfe eines Stößels ein wenig gestampft werden, sodass diese mehr Aroma abgeben. Das Ganze schließlich in schöne Gläser, wie diesen edlen Modellen aus Kristall von Westwing (6 Stück ca. 24 Euro), füllen, garnieren und voilà, fertig ist das neue Lieblingsgetränk für den Sommer. Was diesen Drink zusätzlich zu einem solchen Abnehmwunder macht? Zum einen kommt er ohne raffinierten Zucker aus – es enthält nur Fruchtzucker aus dem Granatapfel – und zum anderen ist es die Kombination aus dem grünen Tee, den fruchtigen Kernen und der frischen Minze. Denn während die Inhaltsstoffe des Tees den Abbau von Fettpölsterchen fördern, die Entstehung neuer hemmen und die in der exotischen Frucht enthaltenen Antioxidantien den Stoffwechsel anregen, zügeln die ätherischen Öle der Minze den Appetit auf natürliche Weise, sodass täglich einige Kalorien eingespart werden können. Im Zusammenspiel mit einer gesunden Ernährung und ausreichend Bewegung können die Pfunde daher kinderleicht purzeln. So köstlich hat die eigene Traumfigur noch nie geschmeckt!

Diese Lifestyle-Themen könnten euch ebenfalls interessieren: 

Metabolismus: Diese Stoffwechsel-Fehler lassen dich nicht abnehmen

Abnehmen: Um Gewicht zu verlieren, solltest du diese Lebensmittel nicht zuhause haben