Lifestyle

Abnehmen: Mit diesem Trick kannst du mehr essen, während die Kilos purzeln

Von Marvena.Ratsch am Freitag, 16. August 2019 um 11:26 Uhr

Ausgiebig schlemmen und gleichzeitig Abnehmen? Ja, das geht! Wir haben einen Trick ausgemacht, dank dem du sogar mehr essen kannst als sonst und dabei trotzdem noch das eine oder andere Kilo verlierst...

Wenn es um das Thema Abnehmen geht, dann fallen so gut wie immer Begriffe wie Diät, Verzicht oder Sport. Keine wirklich rosigen Aussichten, wenn es der eigentliche Traum ist, weiterhin zu schlemmen und trotzdem die Pfunde zum Schmelzen zu bringen... Was ein wenig widersprüchlich klingt und bisher eher eine Wunschvorstellung war, funktioniert allerdings. Dafür ist keine ausgeklügelte Diätplan à la der 17-Tage-Diät nötig, sondern lediglich ein genauer Blick auf die einzelnen Lebensmittel und ihre Kaloriendichte...👀

Kaloriendichte: Was bedeutet das?

Keine Angst, hier kommen jetzt keine komplizierten chemikalischen Erklärungen. Die Kalorien- oder auch Energiedichte beschreibt nicht mehr als der Energiegehalt eines einzelnen Lebensmittels. Während beispielsweise eine 100g-Tafel Vollmilchschokolade, welche circa 530 Kalorien aufweist, zu den Lebensmitteln mit einer hohen Kaloriendichte gehört, weisen 100g einer roten Paprika lediglich 40 Kalorien auf, sodass diese zu der Kategorie mit einer niedrigen Energiedichte zuzuordnen sind. Auch wenn du bereits ein wenig erahnen kannst, welche Speisen, welche Dichte aufweisen, um diese noch besser voneinander unterscheiden zu können und nicht jedes Mal herumrechnen zu müssen, sind sie in drei Kategorien unterteilt. In dem grünen Bereich befinden sich all die Nahrungsmittel wie Gemüse, Obst oder Milchprodukte, welche mit weniger als 1,5 Kalorien pro Gramm eine sehr niedrige Energiedichte aufweisen. Im gelben Bereich halten sich dann die Speisen mit einer mittleren Kaloriendichte von 1,5 bis 2,5 Kalorien pro Gramm auf und den roten Teil füllen schließlich Gerichte, die mit mehr als 2,5 Kalorien pro Gramm zu Buche schlagen.

  • Grün (>1,5kcal/g): Obst, Gemüse, Salat, Kartoffeln, mageres Fleisch (Hühnchen oder Pute), fettarme Milch und Milchprodukte wie Joghurt, Quark, Buttermilch oder Frischkäse
  • Gelb (1,5 - 2,5 kcal/g): Getreideprodukte wie Brot, Brötchen, Müsli, Nudeln und Reis, Linsen, Fleisch und Frischkäse, Quark und Joghurt der Vollfettstufe
  • Rot (> 2,5 kcal/g): Wurst, Käse, Butter, Schlagsahne, Öl, Nüsse, Kuchen, Croissant, Kekse, Süßigkeiten, Knabbergebäck, Chips, Fast Food und Fertiggerichte
 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Fanny Frey (fannythefoodie) (@fannythefoodie) am

SO nimmst du ab, wenn du auf die Energiedichte achtest

Du ahnst es wahrscheinlich bereits; auch wenn du mithilfe dieses Prinzips schlemmen kannst, so viel du willst und gleichzeitig abnimmst, so geht dies natürlich nicht von ganz alleine. Um mithilfe des Prinzips der Energiedichte abzunehmen ist zwar keine lästige Diät mehr nötig, allerdings solltest du deine Ernährung langfristig umstellen. Indem du in deinen Speiseplan hauptsächlich Lebensmittel mit einer niedrigen Energiedichte integrierst, die sich nicht so schnell auf Bauch, Hüfte und Po absetzen und gleichzeitig sättigen, sinkt deine Kalorienzufuhr automatisch, selbst wenn du mehr isst, als sonst. Studien haben sogar herausgefunden, dass Menschen, die vor allem Speisen mit einer niedrigen Kaloriendichte schlemmen, im Schnitt täglich circa 425 Kalorien weniger zu sich nehmen – ohne zu hungern.

Unser Tipp: Neben den Lebensmitteln aus der grünen Kategorie, die du in Massen verdrücken kannst, dürfen natürlich auch Speisen mit Getreideprodukten oder Hülsenfrüchten, die eine mittlere Energiedichte aufweisen, auf keinem Speiseplan stehen. Diese versorgen den Körper mit wichtigen Ballaststoffen und langanhaltender Energie. Allerdings sollten sie nur circa 25 bis 35 Prozent des Frühstücks und des Lunchs ausmachen und gegen Abend nicht mehr auf dem Teller zu finden sein. So gelangt dein Körper über Nacht noch schneller in die Fettverbrennung und die Kilos purzeln schneller.

Diese weiteren Lifestyle-News dürft ihr ebenfalls nicht verpassen:

Laut Studie: An diesem Wochentag macht das Wiegen am meisten Sinn

Gesunde Ernährung: Diese Lebensmittel sollten Frauen ab 50 nicht mehr essen