Lifestyle

Schlanke Frauen: Das machen sie anders, um ihre Figur zu halten

Von Jenny am Dienstag, 18. Mai 2021 um 12:27 Uhr

Schlanke Frauen haben so ihre Geheimnisse, wenn es darum geht, ihre Silhouette zu halten. Wir haben diese gelüftet und wissen, was sie allesamt anders machen.

Jeder kennt diesen Typ Frau: Egal, was sie isst und wann sie es verspeist, überschüssige Kilos machen sich einfach niemals an ihrer Figur bemerkbar. Nun könnte man denken, dass einfach gute Gene für einen Stoffwechsel sorgen, welcher stets auf Hochtouren läuft und die Kalorien schneller verbrennt, als sie zu sich genommen werden, man könnte aber auch der Wahrheit ins Auge blicken und aufdecken, was Frauen mit schlanker Silhouette unternehmen, um mit ihrer Figur zufrieden zu sein. Und auch wenn die Angewohnheiten, die wir euch nun vorstellen, unheimlich simpel und beinahe zu banal klingen, sind diese das Grundgerüst dafür, dass Frauen mit Traummaßen ohne Schwierigkeiten und ständiger Kontrolle ihr Gewicht halten können. Wir klären euch auf!

Diese Artikel solltet ihr nicht verpassen: 

1. Viel Trinken

Wie bereits angekündigt: Das, was schlanke Frauen anders machen, um ihr Gewicht zu erhalten, ist kein Hexenwerk. Sie sind sich lediglich bewusst, dass ausreichend Flüssigkeit, die sie ihrem Körper in Form von Drinks wie Wasser ohne Kohlensäure oder ungesüßten Tees zuführen, für einen funktionierenden Stoffwechsel unheimlich wichtig sind. Auf diese Weise wird aber nicht nur der Metabolismus angeregt, sondern es werden auch Giftstoffe aus dem Körper gespült, welche wiederum das Abnehmen verhindern würden und sogar Heißhungerattacken kann vorgebeugt werden, da die Flüssigkeit ein Sättigungsgefühl bewirkt. Mindestens 1,5 bis 2 Liter spülen schlanke Frauen deshalb tagtäglich herunter. Dies gelingt ihnen beispielsweise mit der Trinkflasche von GeeRic, die ihr für ca. 14 Euro bei Amazon bestellen könnt

© iStock/ praetorianphoto

2. Gesund Ernähren

Genauso wichtig, wie ausreichend zu trinken, ist schlanken Frauen auch eine gesunde Ernährung. Nicht nur damit überschüssige Kilos vom Körper verbannt werden, setzen sie auf frisches Obst und Gemüse und kombinieren diese Lebensmittel mit proteinreichen Speisen, sondern auch um ihrer Gesundheit etwas Gutes zutun. Zudem wissen sie, dass sie selbstgekochte Speisen Fertiggerichten vorziehen sollten, da Letzteres Unmengen von Zucker und zu vielen Salzen enthält, welche der Traumfigur einen Strich durch die Rechnung machen würden.

3. Sich nichts verbieten

Natürlich haben auch schlanke Frauen Gelüste und Appetit und können und wollen sich dieses natürlich nicht verkneifen. Bei sogenannten Heißhungerattacken allerdings auf Snacks zu setzen, die jede Menge industriellen Zucker enthalten, liegt ihnen fern. Schritt für Schritt haben sie sich nämlich süßen Speisen entwöhnt, sodass sie bereits mit einer köstlichen Dattel, der Reiswaffel, einer Nice-Cream oder Zartbitterschokolade, welche sogar das Herzinfarkt-Risiko minimieren kann, zufrieden sind.

4. Sport treiben

Dass auch ausreichend Bewegung für einen gesunden und schlanken Körper immens wichtig ist, ist schlanken Frauen durchaus bewusst. Dabei sind es aber nicht nur schweißtreibende HIIT-Workouts, die sie sich zunutze machen, um Kalorien zu verbrennen, sondern auch ausgiebige Spaziergänge, bei denen sie den Kopf freibekommen. Nicht an jedem Tag in der Woche müssen sie sich in ihr Sportoutfit schmeißen, vielmehr halten sie einfach eine gesunde Balance. 

5. Viel schlafen

Noch eine Methode der schlanken Frauen, die eigentlich viel zu simpel klingt, als dass sie wirklich wirksam ist, ist genügend Schlaf. Im direkten Zusammenhang mit Übergewicht kann nämlich laut Studien Schlafmangel stehen. Grund hierfür ist die Hormonausschüttung von Ghrelin und Leptin, die durch wenig Schlaf erhöht wird. Diese wiederum steigert das Hungergefühl und kulinarische Gelüste. Ein entspannter und wirkungsvoller Ausweg, den wir uns dann von schlanken Frauen abgucken sollten und sogar Forscher für eine erhöhte Fettverbrennung für wichtig halten, sind mindestens 8,5 Stunden Schlaf täglich. 

© iStock/ g-stockstudio

Hier findet ihr andere spannende Themen: 

Hinweis der Redaktion: Dieser Artikel enthält unter anderem Produkt-Empfehlungen. Bei der Auswahl der Produkte sind wir frei von der Einflussnahme Dritter. Für eine Vermittlung über unsere Affiliate-Links erhalten wir bei getätigtem Kauf oder Vermittlung eine Provision vom betreffenden Dienstleister/Online-Shop, mit deren Hilfe wir weiterhin unabhängigen Journalismus anbieten können.