Lifestyle

Abnehmen: So purzeln die Pfunde – ganz ohne Verzicht, Sport oder Diät

Von Jenny am Mittwoch, 27. Februar 2019 um 15:46 Uhr

Ihr wollt zum bevorstehenden Frühling endlich euer Wunschgewicht erreichen, Diäten, Sport und der Verzicht auf Leckereien sind euch aber viel zu anstrengend? Dann haben wir jetzt etwas entdeckt, was genau das Richtige für euch sein könnte und die Pfunde schmelzen lässt.

Es ist der Traum einer jeden Lady: Sein Wunschgewicht auf der Waage festzustellen und dabei beim Essen auf nichts zu verzichten zu müssen. In Wirklichkeit sind es aber oftmals harte Diäten, bei denen wir unser Lieblingsessen abschreiben und das Genießen vergessen können. Nachdem wir einige Tage oder sogar Wochen durchhalten, schleichen sich dann aber wieder alte Gewohnheit sowie der Griff zu Süßigkeiten und fettigem Essen ein. Der Jojo-Effekt tut dann sein übriges und die verlorenen Pfunde sind schnell wieder drauf. Dem könnte allerdings eine Lady jetzt ein Ende setzten und das – ohne, dass ihr beim Essen irgendetwas davon merkt.

Abnehmen – ohne Verzicht, Diät oder Sport

Die Food Bloggerin Paula Norris hat es sich nämlich auf ihrem Instagram-Account zum Ziel gemacht, die Kalorienzahl unseres Essens herunterzuschrauben und zwar, ohne dass wir es auf den ersten Blick oder gar Biss mitbekommen. Denn die Portionen unterscheiden sich zwar um einige hundert Kalorien, allerdings sehen sie genau gleich aus. Zudem weisen die verbesserten Gerichte der Amerikanerin oftmals noch einen höheren Proteingehalt auf, der uns beispielsweise beim Muskelaufbau unterstützt – wir sind ganz begeistert. 😍

Da es bei der großen Auswahl von Gerichten und Rezepten, die sie via Instagram bietet, ziemlich schwer fällt, sich zu entscheiden, haben wir euch schon das erste Tagesmenü bestehend aus einem köstlichen Müsli zum Frühstück, leckeren Nudeln mit Gemüse und Hähnchen als Mittagsgericht und einem frischen Salat für den Abend, zusammengestellt. Ganz nebenbei spart ihr übrigens bei allen drei Gerichten zusammen ganze 1.014 Kalorien ein. Wie viele kcal ihr täglich – laut eures Alters – eurem Körper zuführen solltet, erfahrt ihr übrigens hier.

1. Morgens – Müsli mit Joghurt:

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Paula Norris, Dietitian (@movingdietitian) am

Schon beim Frühstück könnt ihr mit einer cleveren Kombination von Zutaten ein kalorienarmes Gericht kreieren. Anstatt euch an den Cerealien satt zu essen, eine ordentliche Menge Mandeln hinzuzufügen und Vollfett-Joghurt zu wählen, sorgen mehr Erdbeeren sowie fettarmer und poteinreicher Joghurt dafür das Hungergefühl zu stillen und langfristig für weniger Kilos auf der Waage, denn ihr spart 214 Kalorien.

Links:

  • 3/4 Tasse Müsli
  • 10 Mandeln
  • 150g vollfett Joghurt
  • 2 große Erdbeeren

Kalorien: 580 

Protein: 19

Rechts:

  • 1/2 Tasse Müsli
  • 5 Mandeln
  • 150g fettarmer, proteinreicher Joghurt
  • 4 große Erdbeeren

Kalorien: 366 – ihr spart: 214 kcal

Protein: 23g 

2. Mittags – Nudeln mit Gemüse und Hühnchen:

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Paula Norris, Dietitian (@movingdietitian) am

Wie einfach ihr beim Mittagessen ein kalorienarmes Gericht kocht mit dem ihr abnehmen könnt, zeigt dieser Vergleich. Der Schlüssel zur Wunschfigur: Kein Öl, weniger Fleisch und Nudeln, dafür mehr Gemüse zur Sättigung. Wir machen uns direkt an die Töpfe! 😍

Links:

  • 2 TL Öl zum Kochen
  • 250g Hühnchen
  • 1 Knoblauchzehe
  • ¼ Zwiebel
  • 220g Packung Hokkien Nudeln
  • 3 Brokkoliröschen
  • 1/8 Paprika
  • 2 Pilze
  • 1/4 Tasse Cashews
  • 2 TL Austernsauce, 2 TL Sojasauce, 1/2 TL Zucker, 1/4 cup Hühnerbrühe
  • Koriander

Kalorien: 835

Rechts:

  • 150g Hühnchen, in Wasser braten und nicht in Öl
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1/4 Zwiebel
  • 110g Packung Hokkien Nudeln
  • 1/3 Zucchini
  • 6 Brokkoliröschen
  • 1/4 Paprika
  • 4 Pilze
  • 1/8 Tasse Cashews
  • 2 TL Austernsauce, 2 TL Sojasauce, 1/2 TL Zucker, 1/4 cup Hühnerbrühe
  • Coriander

Kalorien: 495 – ihr spart: 340 kcal

3. Abends – Salat:

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Paula Norris, Dietitian (@movingdietitian) am

Zu guter Letzt präsentieren wir euch das abendliche Gericht – einen köstlichen Salat. Auch hier sorgt eine größere Menge von Gemüse im Austausch gegen andere Zutaten, die ihr dem Rezept entnehmt, dafür, dass ihr nicht hungrig zu Bett geht und glatte 460 Kalorien spart – jippie! 😍

Links:

  • 1 Tasse Gerstengraupen
  • 70g Haloumi
  • 1/3 Zucchini
  • 2 Brokkoliröschen
  • 1/4 Paprika
  • 50g Aubergine
  • 3 Cherry Tomaten
  • 200g pochiertes Hähnchen
  • 1/2 Tasse Kräuter
  • Dressing aus 2TL natives Olivenöl 2TL Balsamico

Kalorien: 995

Rechts:

  • 1/2 Tasse Gerstengraupen
  • 35g Haloumi
  • 2/3 Zucchini
  • 5 Brokkoliröschen
  • 1/2 Paprika
  • 100g Aubergine
  • 5 Cherry Tomaten
  • 100g pochiertes Hähnchen
  • 1/2 Tasse Kräuter
  • Dressing aus 2TL Balsamico und 2TL Senf

Kalorien: 535 – ihr spart: 460 kcal

Diese Artikel könnten euch ebenfalls gefallen: 

Heidi Klum verrät ihre Diät-Geheimnisse und verdankt diesem Frühstück ihren Traumkörper

Astro-Fit: Diese Diät passt am besten zu deinem Sternzeichen

8-bis-8-Prinzip: Mit dieser Diät nehmt ihr entspannt ab