Lifestyle

Abnehmen: Um diese Uhrzeit solltet ihr spazieren gehen, um die Pfunde noch besser zum Purzeln zu bringen

Von Marvena.Ratsch am Samstag, 6. Juni 2020 um 16:00 Uhr

Abnehmen mithilfe von Spaziergängen? Das geht! Wichtig ist nur, dass ihr darauf achtet, zu einer ganz bestimmten Uhrzeit eine Runde durch Stadt, Park und Co. zu drehen, denn dann können die überschüssigen Pfunde noch leichter purzeln.

Um die Silhouette pünktlich zum Sommer zu formen und zu straffen, ist nicht nur eine gesunde Ernährung wichtig, auch regelmäßige Bewegung sollte in den Alltag integriert werden, um schnelle und langfristige Erfolge im Kampf gegen die lästigen Problemzonen verzeichnen zu können. Dabei muss es nicht immer ein schweißtreibendes Workout im Fitnessstudio sein oder ein anstrengender Lauf im Park, auch ein "einfacher" Spaziergang kann auf dem Weg zur Traumfigur behilflich sein. Dabei spielt nicht nur das "wie viel" beziehungsweise "wie lang" eine maßgebliche Rolle, auch das "wann" kann über einen Abnehmerfolg entscheiden. Wann der beste Zeitpunkt zum Spazierengehen ist, wollen wir euch natürlich nicht vorenthalten.

Zu dieser Zeit solltet ihr spazieren, um abzunehmen

Dass ein kleiner Spaziergang den Stoffwechsel in Schwung bringt und den Kalorienverbrauch erhöht, dürfte nicht allzu verwunderlich sein. Vor allem, wenn man diese Form der Bewegung mit einer gesunden Ernährung kombiniert, liegt die Kaloriendifferenz am Ende des Tages im grünen Bereich und die Zahl auf der Waage schrumpft stetig. Wie viele Schritte ihr tagtäglich gehen solltet, um erfolgreich abzunehmen, haben wir euch bereits verraten können und auch das Erklimmen wie vieler Treppenstufen am Tag bereits den Po formt, konnten wir ausmachen, doch ein richtiger Zeitpunkt für eine kleine Runde Bewegung? Klingt im ersten Moment ein wenig unsinnig, denn Bewegung ist schließlich immer gut. Allerdings ergibt dieser Faktor bei einer genaueren Betrachtung eindeutig Sinn. Doch zuerst wollen wir euch nicht länger auf die Folter spannen: Besonders effektiv ist ein kleiner Spaziergang am Abend. Wieso genau?

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Romee Strijd (@romeestrijd) am

Nachdem Dinner legen sich die meisten von euch wahrscheinlich eher auf die Couch und vergnügen sich den Abend über mit einigen Folgen der liebsten Serie. Diese entspannte Phase solltet ihr in Zukunft lieber um eine halbe Stunde nach hinten verschieben. Indem ihr nämlich nach dem Abendessen direkt in den "faulen" Modus schaltet, wirkt sich dies auch auf Stoffwechsel und Fettverbrennung aus, die über Nacht schließlich nicht optimal funktionieren und die Kilos zum Schmelzen bringen können. Geht ihr nach der Mahlzeit allerdings eine Runde durch den Park, sorgt ihr dafür, dass der Blutzuckerspiegel nur sehr langsam ansteigt. Dies wirkt sich wiederum positiv auf sämtliche abnehm-relevanten Prozesse in eurem Körper aus und zudem plagen euch anschließend auf dem Sofa nicht so schnell fiese Heißhungerattacken, die oftmals der wahre Grund für die kleinen Extrapfunde an Bauch, Hüfte und Po sind. Ihr glaubt uns nicht? Wissenschaftler der American Diabetes Association haben herausgefunden, dass ein Spaziergang von 15 Minuten am Abend effektiver ist, als ein 45-minütiger Walk zu einer anderen Tageszeit. Wenn das nicht Motivation genug ist, um heute Abend nach dem Essen noch einmal in die Schuhe zu schlüpfen und ein kleines Ründchen um den Block zu drehen?!

Diese Artikel könnten dich ebenfalls interessieren: 

Daran erkennt ihr, dass ihr eine Schilddrüsenunterfunktion habt

Abnehmen: So spart ihr täglich 500 Kalorien ein – ohne Sport und Diät

Themen