Lifestyle

Abnehmen: Unsere Körpergröße beeinflusst, wie erfolgreich wir Gewicht verlieren – laut Studie

Von Inga am Mittwoch, 17. Juli 2019 um 16:59 Uhr

Hat unsere Körpergröße einen Einfluss darauf, wie schnell oder langsam wir Abnehmen? Eine Studie will genau das herausgefunden haben und wir verraten dir, was der Grund dafür ist…

Wenn es um unseren Abnehmerfolg geht, spielen viele Faktoren eine Rolle – angefangen bei unserem Stoffwechsel über unsere Genetik bis hin zu unserem Hormonhaushalt. Dass jedoch unsere Körpergröße in direktem Zusammenhang dazu steht, ob wir Gewicht verlieren, hatten wir bislang nicht in Betracht gezogen. Doch eine Studie hat sich genau mit diesem Thema beschäftigt und ist zu dem Ergebnis gekommen, dass der Erfolg einer Diät nicht nur mit Disziplin, Kalorienzufuhr und Co. zusammenhängt, sondern auch von der Größe maßgeblich beeinflusst wird. Womit das zusammenhängt und was das für deine Körpergröße bedeutet, verraten wir dir jetzt. 

So wirkt sich unsere Körpergröße auf unseren Abnehmerfolg aus

Wir waren ziemlich erstaunt, als wir herausgefunden haben, zu welchem Ergebnis eine Studie der Universität Kiel kam, welche ein komplett neues Licht auf den Abnehmerfolg von Diäten wirft – und dieses fällt zugunsten der großen Frauen aus, welche demnach nämlich deutlich weniger Schwierigkeiten mit dem Abnehmen haben sollen, als kleine. Und auch die Erklärung lieferten die Wissenschaftler gleich mit, welche auf den Stoffwechsel zurückzuführen ist. Denn je kleiner die Frau, desto kleiner sind logischer Weise auch ihre Organe wie Leber, Nieren und Gehirn. Die Folge: Der Stoffwechsel arbeitet langsamer, wodurch auch der Grundumsatz niedriger ausfällt und kleine Frauen es schwieriger haben, Gewicht zu verlieren. So liege der Ruheenergiebedarf bei ihnen, unter einer Größe von 1,52 Meter, bei gerade mal 1.200 Kalorien, während der Grundumsatz bei Frauen ab einer Größe von 1,80 Meter bei 1.750 Kalorien liege.

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Emily Ratajkowski (@emrata) am

Und eine weitere Studie nahm sich demselben Phänomen an: Die Obesity Medicine Association in Denver, USA, untersuchte ebenfalls, wie der Abnehmerfolg mit der Körpergröße zusammenhängt, und kam zu ähnlichen Ergebnissen. Den Grund, warum kleinere Frauen mehr Schwierigkeiten mit dem Abnehmen haben, führt der Präsident der Association, Dr. Craig Primack, auf dieselben Faktoren zurück. Neben dem sogenannten basalen Stoffwechsel (die Energiemenge, welche der Körper bei völliger Ruhe verbraucht), welcher bei kleineren Menschen langsamer ausfällt, und den Organen, die proportional kleiner sind, nannte er zudem die Muskelmasse als ausschlaggebend. So bedeutet mehr Muskelmasse bei größeren Menschen auch mehr verbrannte Kalorien, woraus sich der geringere Grundumsatz bei kleineren Menschen ergibt. Doch es gibt eine Lösung: Der Forscher rät daher kleineren Frauen verstärkt auf Muskelaufbau zu setzen. Die besten Tricks, um den Stoffwechsel anzuregen, haben wir außerdem hier für dich recherchiert. 😍

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Natasha Oakley (@tashoakley) am

Diese Lifestyle-Artikel könnten dich ebenfalls interessieren: 

Schlankmacher: So kannst du abnehmen mit dem Eiskaffee-Trick

Gesünder als Wasser: Diese Getränke sind besonders gut für unseren Körper