Lifestyle

Ausstellungstip: Mythos Chanel in Hamburg

Von Mirjana am Donnerstag, 27. Februar 2014 um 17:46 Uhr

Morgen startet die Ausstellung Mythos Chanel im Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg. GRAZIA hat sich vorab die Sammlung angesehen und für Sie ein paar erste Impressionen eingefangen. Die Ausstellung beleuchtet die faszinierende Person Coco Chanel, die mit Verstand und Körper ein scheinbar zeitloses Luxuslabel schaffte. Sie zeigt aber auch die Schaffensphase von Karl Lagerfeld und erstmals auch den Einfluss von Plagiaten auf die Marke. Coco Chanel hatte nämlich eine ziemlich lockere Markenschutzpolitik, was dafür sorgte, dass bis heute Chanel-Kopien und Anlehnungen überall zu sehen sind. Das hat wesentlich zur Bekannheit des französischen Labels beigetragen. Noch mehr aus dem Leben und Schaffen der legendären Modedesignerin sehen Sie in Mythos Chanel - ein absolutes Must für Fashionistas und Modehungrige.

Zur Übersicht
Mythos Chanel beleuchtet die Person Coco Chanel Ein Abendkleid voller 5en - der Lieblingszahl von Coco Chanel Eine Homage an Coco Chanel Die Kollektion zeigt Orginale aber auch kopierte Chanel-Modelle Das Chanel-Jäckchen gehört zu den absoluten Klassikern Viele kleine Schwarze - von verschiedenen Designhäusern Das älteste Ausstellungsstück ist das Parfum Chanel No 5 Viele Chanel-Kostüme, die alle kopiert wurden Très chic! Lack-Catsuit à la Chanel - was Coco wohl dazu gesagt hätte? Das Chanel-Kostüm wurde in vielen Comics aufgegriffen little Black Dress - Myake Chanel No 5 Parfum Plakate Diese kleinen Schwarze darf man anprobieren, die Bilder erscheinen auf dem Blog Stilbrise
Themen