Lifestyle

Bauch-weg-Mittagessen: Mit diesem Gericht schmelzen überschüssige Pfunde

Von Jenny am Montag, 11. Mai 2020 um 10:37 Uhr

Damit überschüssiges Bauchfett endlich Geschichte ist, braucht es nicht nur ausreichend Bewegung, sondern auch gesunde Speisen, welche die Fettverbrennung ankurbeln. Mit welchem Mittagessen das gelingt, haben wir für euch herausgefunden.

Um überschüssige Pfunde loszuwerden, gibt es zahlreiche strenge Diäten und effektive Workouts, die uns in Rekordzeit unsere Wunschfigur verschaffen sollen. Beides durchzuhalten ist für viele im Alltag aber kaum denkbar, denn zum einen fehlt hierfür oftmals die nötige Zeit und zum anderen ist die Lust auf Köstlichkeiten, die die Laune hochhalten, leider aber auch Extrapfunde bescheren, gerade in der aktuellen Krisenzeit viel zu groß. Da uns jedoch bekannt ist, wie entscheidend unsere Ernährung ist, wenn wir den Kilos an den Kragen wollen, haben wir uns nach einer Speise umgeschaut, die einfach zuzubereiten ist und dabei eine effiziente Wunderwaffe gegen Bauchfett ist, welches als Viszeralfett bekannt ist und uns nicht nur unwohl in unserem Körper fühlen lässt, sondern sogar gefährlich für unsere Gesundheit sein kann. Im Zusammenspiel mit einem Frühstück und auch Abendbrot, welche ebenfalls für schmelzende Pfunde sorgen, beschert uns dieses Bauch-weg-Mittagessen endlich die Figur, die wir uns sehnlichst wünschen.

Dieses Bauch-weg-Mittagessen lässt die Pfunde schmelzen

Die aktuelle Lage, die natürlich auch auf die Stimmung schlägt, macht uns eine gesunde Ernährung nicht leichter. Während wir uns üblicherweise in der Mittagspause einen frischen Salat holen konnten, sind es in vielen Haushalten nun mehr und mehr Nudeln in sämtlichen Varianten oder die schnelle Tiefkühlpizza, die in der Mittagspause im Handumdrehen serviert sind. Und obwohl wir den Sommer vermutlich anders als geplant verbringen werden, wollen wir nicht von unserer Bikinifigur lassen und haben für euch ein gesundes Mittagessen ausgemacht, welches purzelnde Pfunde verspricht und dennoch extrem köstlich ist. Eine ausgewogene Mahlzeit, die unserem Körper alle wichtigen Nährstoffe und Mineralien spendet, uns langfristig sättigt und dennoch wenige Kalorien aufweist, steht dabei auf dem Speiseplan. Das Gericht, welches diese Kriterien erfüllt, ist beispielsweise ein bunter Gemüse-Mix, der mit Vollkornprodukten ergänzt werden kann. Gerade Gemüsesorten, wie beispielsweise Blumenkohl, Brokkoli und Karotten, stillen langfristig unseren Hunger und können in einer Pfanne, wie dem Bestseller-Modell von Jamie Oliver für ca. 47 Euro, oder dem Backofen im Handumdrehen zubereitet werden. Anders als Nudeln und Backwaren aus Weißmehl versorgen uns Vollkornprodukte mit langkettigen Kohlenhydraten und tragen ebenfalls dazu bei, dass wir vor Heißhungerattacken bewahrt bleiben, da der Insulinspiegel nicht in die Höhe schnellt.

© Photo by Ella Olsson on Unsplash

Damit das Bauch-weg-Mittagessen uns als vollwertige Mahlzeit mit allen wichtigen Nährstoffen versorgt und dabei unseren Weg zu unserem Wunschgewicht vereinfacht, ergänzen wir die Gemüsepfanne noch mit einer proteinhaltigen Beilage, wie einem Lachsfilet, magerem Fleisch oder Tofu. Denn Proteine kurbeln wissenschaftlich nachgewiesen sogar unseren Stoffwechsel an, dessen Funktionsfähigkeit beim Abnehmen maßgeblich entscheidend ist und helfen uns sogar dabei, Muskeln schneller und effektiver aufzubauen, was wiederum eine beschleunigte Fettverbrennung zur Folge hat. Während der Mahlzeit solltet ihr übrigens die Finger von sämtlichen Flüssigkeiten lassen und damit meinen wir sogar den Null-Kalorien Drink Mineralwasser. Nehmen wir nämlich zu unserer Speise noch ein Getränk zu uns, würde dies für eine verlangsamte Verdauung sorgen und das Mittagstief noch einmal verstärken. Für eine schlanke Figur und einen gesunden Körper ist es natürlich unumgänglich, mindestens zwei bis drei Liter täglich zu trinkenam besten eine halbe Stunde vor dem Essen oder 30 Minuten danach. 💕

Diese Artikel könnten euch ebenfalls interessieren:

Abnehmen: Dieser Drink lässt im Sommer die Pfunde purzeln

Laut Studie: Ab so vielen Gläsern ist Wein ungesund