Lifestyle

Beziehung: Diese vier Phasen der Liebe durchlebt jeder Mann

Von Isabella.DiBiase am Samstag, 11. Mai 2019 um 11:18 Uhr

Keine euer bisherigen Beziehungen hat sich als die große Liebe herausgestellt? Experten verraten, dass Männer zuerst vier bestimmte Phasen durchlaufen müssen, bevor sie sich emotional festlegen können...

Wenn Frauen sich verlieben, sind sie von vornherein voller Glücksgefühle und explodieren fast wegen der vielen Schmetterlingen in ihrem Bauch. Und in der Regel merkt man ihnen das auch sofort an. Bei den Boys ist das allerdings ein bisschen anders, denn Beziehungsexperten verraten nun, dass Männer erst bestimmte Phasen durchleben müssen, ehe sie sich in eine Frau verlieben können. Während wir Ladies es also kaum erwarten können, unseren Mr. Right mit Liebe und Fürsorge zu überfluten, geht er die Sache lieber in aller Ruhe an. Wir haben uns schlaugemacht und herausgefunden, welche vier Steps nötig sind, damit es bei ihm Click macht: 

1) Die körperliche Anziehung

In Phase eins dreht sich alles um die äußere Erscheinung und die unmittelbare Anziehungskraft. Am Anfang einer Beziehung sind Männer in der Regel noch etwas oberflächlich, sie denken noch nicht an die Zukunft, sondern leben im Hier und Jetzt. Übersetzt: Sie fühlen sich nur körperlich und nicht geistig zu uns hingezogen. Deshalb ist es besonders wichtig, diesen ersten Schritt richtig anzugehen, nicht zu viel von uns preiszugeben und lieber die eine oder andere eine Überraschung für später aufzuheben. Während wir Ladies also schon beim ersten Gespräch feststellen können, ob unser Gegenüber Boyfriend-Potential hat, können Männer dies erst in Phase zwei herausfinden.

2) Die ersten Anzeichen von emotionaler Schwäche

Männer fühlen sich oft von mehreren Frauen gleichzeitig angezogen, schon ab dem ersten Moment versuchen sie, deren Aufmerksamkeit durch intensive Blicke und Humor zu gewinnen. Doch ist das erste Stadium, die körperliche Phase überwunden, fangen Boys an, erste Spuren von Schwäche zu zeigen. Sei es beim Texten, wobei sie immer schneller auf Nachrichten reagieren und gespannt auf eure Antwort warten, oder beim Date, bei dem sie ihr Interesse an euch offen zeigen, viele Fragen stellen und aktiv auf euch eingehen. Diese und viele mehr sind Anzeichen dafür, dass er euch nicht mehr als einfache Sex-Beute, sondern als potentielle Partnerin wahrnimmt.

3) Das wirkliche Kennenlernen

Auf das gegenseitige Interesse folgt das wahre Kennenlernen. In dieser Phase stellen sich beide Parteien Fragen wie beispielsweise "Könnte er/sie sich eine gemeinsame Zukunft vorstellen?" oder "Ist er/sie der/die Richtige für mich?". Der Mann erfährt immer mehr versteckte Details über die Frau, die ihm auf den ersten Blick gar nicht aufgefallen waren. Er findet sogar ihre schlimmsten Macken unglaublich süß und wünscht sich nach einem Streit am liebsten direkt wieder eine Versöhnung. Fazit: Wenn ihr in diesem Stadium angelangt seid, befindet ihr euch auf der gleichen Wellenlänge. 

4) Die wahre Liebe 

Alle drei Phasen wurden erfolgreich durchlaufen? Das bedeutet nur eins: Er ist bereit dazu, sich auf eine feste Beziehung mit euch einzulassen. Er kennt nun mehrere Facetten eures Charakters und kann entscheiden, ob er sich euch als seine Partnerin vorstellen kann oder auch nicht. Die körperliche Anziehung ist zwar immer noch da, rutscht aber an die zweite Stelle, nach der emotionalen und geistigen Bindung. Dollte sein Interesse an diesem Punkt verschwunden sein, merkt ihr das an seinem Verhalten: Er wirkt distanziert, geht euch aus dem Weg und umgeht Fragen bezüglich eurer gemeinsamen Zukunft. Doch wenn dies nicht der Fall ist und ihr alle vier Steps hinter euch habt, könnt ihr euch sicher sein, diese Liebe ist für die Ewigkeit!

Euch hat der Artikel gefallen? Hier findet ihr mehr Texte zum Thema Beziehung:

So oft solltet ihr euch sehen, damit eure Beziehung hält

Sternzeichen entlarvt: Diese Männer sind echte Bad-Boys