Lifestyle

Beziehung: So übersteht eure Liebe die Quarantäne

Von Jenny am Mittwoch, 18. März 2020 um 09:41 Uhr

In einer Beziehung jede Sekunde am Tag miteinander zu verbringen, ist normalerweise nicht die Regel. Aufgrund der aktuellen Geschehnisse rund um das Coronavirus, wird dies jedoch Wirklichkeit. Wie eure Partnerschaft diese Zeit mit Leichtigkeit übersteht, verraten wir euch jetzt.

Das Coronavirus beeinflusst uns in allen Lebenslagen und bringt unseren Alltag durcheinander. Während das Berufsleben, wenn möglich, nach Hause verlegt wird, werden soziale Kontakte auf das Minimum beschränkt. Dabei haben Pärchen, die zusammenleben, einen klaren Vorteil gegenüber denen, die sich als Single-Haushalt ausmachen lassen und ihr Leben ab sofort noch isolierter als andere verbringen müssen, damit der exponentiell steigenden Anzahl der Covid-19 Erkrankten entgegengewirkt werden kann. Das ständige Aufeinanderhocken kann allerdings auch die glücklichsten Beziehungen herausfordern und soll in China sogar schon zu einem Anstieg der Scheidungsrate geführt haben. Damit es soweit überhaupt nicht kommt und ihr zusammen und entspannt miteinander die Quarantäne bewältigt, verraten wir euch, worauf ihr jetzt in eurem Liebesleben achten solltet.

1. Macht euch füreinander schick

Es ist zu verlockend, den gesamten Tag im Jogginganzug zu verbringen, wenn der Job oder andere Termine nicht mehr außerhalb der eigenen vier Wände stattfinden. All das, ist aber noch längst kein Grund sich nicht fertigzumachen und ein schönes Wohlfühl-Outfit zu wählen. Denn nicht nur wir selbst fühlen uns somit attraktiver, auch unser Partner wird es zu schätzen wissen, wenn wir uns nur für ihn zurechtmachen.

2. Überrascht den anderen

Leichter gesagt, als getan, wenn man versucht, so wenig wie möglich das Haus zu verlassen. Allerdings könnt ihr euren Liebsten auch einfach mit einem spannenden Film auf Netflix überraschen, den ihr bereits ausgewählt habt, ein leckeres Dinner zaubern oder ihm eure liebsten Dessous vorführen. Auch wenn sich das Leben nun vielmehr im innerer eurer Wohnung abspielt, gibt es genügend Möglichkeiten, den Partner zu überraschen.

© iStock

3. Projiziert eure Angst nicht auf den Partner

Dass ihr aufgrund einer Vielzahl von Berichterstattungen, Befürchtungen habt, die die Zukunft betreffen, ist verständlich. Eure Angst solltet ihr aber nicht auf jemand anderen projizieren, was durchaus in Diskussionen und Streit enden könnte, sondern versuchen, euch abzulenken und nicht sekündlich auf die neuesten Nachrichten warten. Ein schnelles und effektives Home Workout bietet sich beispielsweise an, um den Kopf freizubekommen.

4. Sprecht offen und ehrlich miteinander

Trotz allem heißt es nicht, dass ihr eurem Partner eure Gefühle und Gedanken nun verschweigen solltet. Gerade eine offene und ehrliche Handhabung mit den Dingen, kann euch den Teufelskreis eurer Gedanken durchbrechen lassen, Streitigkeiten vorbeugen und eure Beziehung auf eine tiefere, emotionale Ebene heben.

5. Gönnt euch Auszeiten

Das ständige Beisammensein ist gerade zu Beginn wahrscheinlich noch super aufregend und schön, wenn man den gesamten Tag miteinander verbringen kann. Aber auch in jeder glücklichen Beziehung ist es wichtig, bestimmte Dinge für sich allein zu haben und sich auch eine Auszeit von dem anderen zu gönnen. Selbst wenn ihr euch nur für eine kurze Zeit zurückzieht, die beste Freundin anruft oder eine spannende Serie auf Netflix allein schaut – gebt dem anderen selbst in der gemeinsamen Quarantäne Freiraum und lasst euch nicht voneinander einschränken.

Diese Lifestyle-News dürft ihr nicht verpassen:

Sternzeichen verrät: Diese Tierkreiszeichen denken immer positiv

Sternzeichen verrät: Diese Tierkreiszeichen sind besonders gut organisiert

Themen