Lifestyle

CBD-Produkte – das neue Mittel zur Entspannung?

Von GRAZIA am Mittwoch, 8. September 2021 um 09:22 Uhr

Wir stehen ständig unter Stress – sei es im Job oder im Privatleben. Aus diesem Grund ist es umso wichtiger, dass wir uns auch schnell wieder entspannen können. Wir verraten euch, wie ihr zu mehr Gelassenheit kommt.

Manchmal ist es doch schon fast wie verhext, da läuft es gerade im Berufsleben richtig gut und schon hängt zu Hause der Haussegen schief. Dem Stress zu entfliehen, ist wirklich nicht einfach. Ist es nicht der Job oder die Liebe, dann haben wir womöglich das Gefühl, nicht genug Zeit für Freunde und die Familie zu haben. Umso wichtiger ist, dass wir uns Zeit für uns nehmen und einfach mal relaxen. Wir verraten euch unsere Top 3 Entspannungstipps!

Tipp 1: Mit CBD wieder durchatmen

Eine besonders beliebte Möglichkeit, um besser zu entspannen, ist die Verwendung von CBD Produkten. CBD ist die Abkürzung für Cannabidiol und ist ein Wirkstoff der Cannabispflanze. Im Gegensatz zu Tetrahydrocannabinol (THC) hat CBD keinen berauschenden Effekt wie THC und ist aus diesem Grund auch völlig legal in Deutschland. Das Besondere an CBD sind die entkrampfenden, angstlösenden und entzündungshemmenden Wirkungen. Vor allem bei Menstruationsbeschwerden oder Rückenproblemen kommen CBD Produkte von Lucky Hemp häufig zum Einsatz und sind eine natürliche Alternative zu Schmerzmitteln. Wer häufig gestresst ist und sich nur schwer entspannen kann, profitiert gleichermaßen von den positiven Eigenschaften. Das Gleiche gilt übrigens bei Einschlaf- und Schlafproblemen.

Wie CBD verwendet werden kann

Sowohl im medizinischen als auch im kosmetischen Bereich kommt dieses Wundermittel daher vielfältig zum Einsatz. CBD Produkte wie CBD ÖL oder CBD Blüten können auf verschiedene Weise eingenommen werden. Während das Öl tropfenweise eingenommen wird, könnt ihr die CBD Blüten zum Beispiel als Tee aufkochen oder anderweitig in der Küche verwenden.

Wer unter Hautproblemen oder strapaziertem Haar leidet, kann sich ebenfalls mit Hanfprodukten weiterhelfen. Ihr findet eine große Auswahl an Haarmasken und Hautcremes in fast allen Drogerien.

Tipp 2: Bewusst Zeit nehmen

Generell solltet ihr euch immer wieder Freiräume schaffen, um dem Alltagsstress zu entfliehen. Zwischen Job und Sozialleben bleibt häufig kaum Zeit, um einfach durchzuatmen. So geht es direkt nach dem Büro zum Sport und dann noch auf einen Drink mit der besten Freundin. Kaum seid ihr dann zu Hause, geht es auch schon ins Bett und dann fängt der Kopf erst an zu rattern und den Tag zu verarbeiten – obwohl es schon längst Zeit wäre zu schlafen. Versucht einfach den Terminplan etwas auszudünnen und euch ganz bewusst auch mal einen Abend alleine auf der Couch zu gönnen. Häufig hilft es schon, wenn ihr euch feste Abende in der Woche blockiert, an denen Entspannung auf dem Programm steht. Das kann auch ein Besuch im Massagestudio oder in der Sauna sein.

Tipp 3: Langes Wochenende

Habt ihr noch ein paar Urlaubstage übrig? Dann genehmigt euch doch einfach ein paar verlängerte Wochenenden. Nehmt euch, wenn möglich, Freitag oder Montag frei und gönnt euch ein paar Tage Ruhe und macht ein Beauty-Weekend. Häufig liegt so viel am Wochenende an, dass die Erholung und Entspannung zu kurz kommen. Ihr werdet sehen, was ein Tag mehr schon ausmachen kann.

Diese Lifestyle-Artikel könnten dich auch interessieren:

Themen